Straßenbau

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen
Da ist kein Durchkommen mehr: Seit Montag staut sich der Verkehr an der Warschauer Straße.
Die Warschauer Straße wird umgebaut: Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer, dafür sollen Parkplätze wegfallen. 

Die Umbauarbeiten auf der Warschauer Straße in Friedrichshain haben am Montag begonnen. Sie waren um eine Woche verschoben worden. Gründe dafür waren beim zuständigen Bezirksamt nicht zu erfahren. Vom Umbau des Straßenzuges zwischen der Warschauer Brücke und der Frankfurter Allee sollen nach dem Willen des Bezirksamts vor allem Fußgänger und Radfahrer profitieren. Die Radler erhalten eigene Spuren; dafür fallen Parkplätze weg, für die es aber teilweise Ersatz in den Nebenstraßen geben soll. An der Warschauer Brücke entstehen auch Abstellanlagen für Radfahrer, die von hier auf die U-Bahn wechseln.

Gebaut wird in mehreren Abschnitten, voraussichtlich bis Herbst 2015. Der Autoverkehr wird über die Straße der Pariser Kommune umgeleitet. Der Umbau soll 2,3 Millionen Euro kosten.


Quelle: Der Tagesspiegel

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen, Warschauer Straße, 10243 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Ausbildung + Karriere | Service | Wohnen + Leben

Werde freier Redakteur (m/w/d) bei QIEZ!

Dein Berlin. Dein Bezirk. Dein Kiez! Du erzählst gern selbst die Geschichten vor deiner Haustür […]
Wohnen + Leben

Döner essen und dabei Gutes tun

Seit 2012 versucht die Kampagne "One Warm Winter", junge Menschen für Obdachlosigkeit zu sensibilisieren. Gemeinsam […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben

Plan B: Das Betahaus zieht um

Das Betahaus ist groß geworden, die Kinderschuhe zwicken – nächstes Jahr wird die Coworking-Location zehn […]