Straßenbau

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen
Da ist kein Durchkommen mehr: Seit Montag staut sich der Verkehr an der Warschauer Straße.
Die Warschauer Straße wird umgebaut: Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer, dafür sollen Parkplätze wegfallen. 

Die Umbauarbeiten auf der Warschauer Straße in Friedrichshain haben am Montag begonnen. Sie waren um eine Woche verschoben worden. Gründe dafür waren beim zuständigen Bezirksamt nicht zu erfahren. Vom Umbau des Straßenzuges zwischen der Warschauer Brücke und der Frankfurter Allee sollen nach dem Willen des Bezirksamts vor allem Fußgänger und Radfahrer profitieren. Die Radler erhalten eigene Spuren; dafür fallen Parkplätze weg, für die es aber teilweise Ersatz in den Nebenstraßen geben soll. An der Warschauer Brücke entstehen auch Abstellanlagen für Radfahrer, die von hier auf die U-Bahn wechseln.

Gebaut wird in mehreren Abschnitten, voraussichtlich bis Herbst 2015. Der Autoverkehr wird über die Straße der Pariser Kommune umgeleitet. Der Umbau soll 2,3 Millionen Euro kosten.


Quelle: Der Tagesspiegel

Bauarbeiten auf der Warschauer Straße haben begonnen, Warschauer Straße, 10243 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Wohnen + Leben

Kiezmenschen: Friedel aus Mitte

Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit zehn Jahren Berliner in all […]
Ausflüge + Touren | Wohnen + Leben

Darum ist es in Wilhelmstadt am schönsten

Der Wilhelmstadtkiez liegt mitten im Herzen des allseits belächelten Spandau. Dass Randbezirke und ihre Kieze […]