• Montag, 17. Juni 2013
  • von Eve-Catherine Trieba

Neues Café im Wedding

Endlich Eis in Afrika!

  • Eiscafé Kibo
    Mehr Leben im Afrikanischen Viertel: Das Eiscafé Kibo. Foto: externe Quelle - ©Promo

Das Afrikanische Viertel hat einen neuen Kieztreffpunkt: Im Eiscafé Kibo ist die ganze Nachbarschaft herzlich willkommen.

Die "Cool Wedding Ice Cream Lounge" feierte am 16. Juni ihre offizielle Eröffnung. Unter den leuchtend gelben Sonnenschirmen versammeln sich seitdem Schleckermäuler aus der Nachbarschaft, um hausgemachten Kuchen und Eiscreme zu genießen. Angeboten werden die leckeren Glücklichmacher von Ramona Groth-Toia und Peter Groth. Die Wirtschaftsinformatikerin und der Germanist haben eine ehemalige Gaststätte in der Transvaalstraße in den vergangenen Wochen in einen urbanen und gleichzeitig familiären Kieztreffpunkt verwandelt.

Mit seinem Eiscafé möchte das Ehepaar die positive Entwicklung im Kiez weiter vorantreiben: "Wir leben selbst im Afrikanischen Viertel und haben erlebt, wie sich das Viertel in den letzten vier Jahren verändert hat. Das betrifft die Menschen auf den Straßen, aber auch die vielen spannenden Läden, die aufmachen. Im Bereich Gastronomie gibt es bereits ein paar Oasen, die sich bisher aber vor allem am Rande des Kiezes befinden - direkt im Afrikanischen Viertel gab es sowas bisher nicht." Das "Kibo" soll dabei mehr sein, als "nur" ein Eiscafé. Ramona und Peter Groth planen, Veranstaltungen anzubieten und das Café mit lokalen Akteuren zu vernetzen.

Benannt ist das neue Café - wie es sich für eine Location im Afrikanischen Viertel gehört - nach dem höchsten, stets schneebedeckten Berg Afrikas, dem "Kibo". Auch die vielen Menschen aus Afrika, die sich laut der Cafébetreiber in den vergangenen Jahren "im Afrikanischen Viertel angesiedelt [...] und zum Teil Läden und Geschäfte eröffnet haben", sollen sich im neuen Laden wohlfühlen. Zur Auswahl stehen neben leckerem Kuchen und Kaffee natürlich die hausgemachten Eissorten wie Tiramisu, Butterkeks oder Joghurt-Holunderbeer. Die Favoriten der Inhaber: "Waldfrucht (mit den Körnern der Früchte zwischen den Zähnen), Pistazie (man schmeckt die Nuss, wie sie aus der Schale kommt) und Zitrone (lecker sauer)."

Mehr Infos finden Sie hier.

 

Lesen Sie mehr:

Eiscafé Kibo

Transvaalstraße 13
13351 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Neu in Mitte: Grünes im The Greens

Kräuter aus dem Urban-Garden, Bio-Kaffee und Lunch zu freundlichen … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Top 5: Club-Restaurants in Berlin

Gastro plus Party ergibt im Idealfall einen wirklich gelungenen … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Top 10: Currywurstbuden in Berlin

Zu Curry 36 und Konnopke’s kann sich jeder selbst eine Meinung bilden. … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Neu in Kreuzberg: Vegane Burger von Attila

Nach seiner Vegan Snackbar in Charlottenburg hat der umstrittene Koch … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Neukölln: W Pizza

Neu in Neukölln: W Pizza

Ein bisschen ab vom Schuss liegt sie ja, die neue Pizzeria in der … mehr Neukölln

Cafés

Neu in Friedrichshain: Vegane Leckereien im Kaffee Ingwer

Neu in Friedrichshain: Vegane Leckereien im Kaffee Ingwer

Latte Macchiato mit Hafermilch, Mandelfrischkäse und Gebäck ohne Ei: Im … mehr Friedrichshain

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen