• Donnerstag, 13. Februar 2014
  • von Susann Prautsch

Schau mal rein

Mustergültig: "colorblind patterns"

« »
  • COLORBLIND PATTERNS Bilder
    Daniel Arab bei der Arbeit im Laden seines Labels "colorblind patterns".  Foto: QIEZ
  • COLORBLIND PATTERNS Bilder
    "Musterbehaftet" - Möbel, Taschen, Stoffe bis hin zu Spielzeug. Foto: QIEZ
  • COLORBLIND PATTERNS Bilder
    Ausschnitt aus Muster-Kollektionen von Daniel Arab. Foto: externe Quelle - ©colorblind patterns

Belgisches Viertel - Wer in Wedding die Antwerpener Straße entlang schlendert, dem wird sicherlich ein Schaufenster ganz besonders auffallen. Im Shop von Daniel Arab "colorblind patterns" tummeln sich graphisch angeordnete Schwarz-Weiß-Muster auf allerlei Material und Gegenständen.

Musterhaft geht es bei Daniel Arab zu. Ein festgefahrenes Muster hat der Künstler allerdings nicht: Im Shop seines Labels "colorblind patterns", der gleichzeitig Showroom und Atelier in einem ist, sind die Ausstellungs- und Verkaufsstücke, wie Stoffplakate, Taschen und Lampen – und sogar Spielzeug - zwar alle ganz konsequent in schwarze und weiße Flächen aufgeteilt, allerdings gleicht hier kein Muster dem anderen.

Der studierte Kommunikationsdesigner präsentiert im Laden und auf seiner Website verschiedene Muster-Kollektionen in klassischem Schwarz-Weiß. Daher war es ihm auch bei der Namensgebung seines Labels wichtig, den Begriff mit einzubauen: "Die Menschen, die hier reinkommen, kaufen in erster Linie das Muster, dann kommt der Gegenstand – also verkaufe ich Muster", betont Daniel Arab.

Orient trifft auf Berlin

Der Künstler hat seine arabischen Wurzeln mit dem Leben in der Großstadt verbunden. "Der meiste Einfluss kommt von meiner Heimat, dem Libanon - die orientalische Architektur, arabische Fliesen und Kalligraphie haben mich inspiriert. Das vereine ich in meinen Mustern mit dem hippen, modernen Berlin", erzählt er. Basic-Formen wie Quadrate und Kreise spielen dabei eine große Rolle. Auch in seinen eigenen vier Wänden geht es mustergültig zu. "Ich musste ja erst mal ausprobieren, wie das Ganze auf den verschiedenen Stoffen und Gegenständen wirkt", erzählt er. Daher dominieren auch in seiner Wohnung die grafischen Elemente.

Um die Muster auf Stoff zu bekommen arbeitet Arab mit der Technik des Siebdrucks. Möbel hingegen lackiert er in Handarbeit. Dazu braucht es natürlich eine ruhige Hand und bei den vielen filigranen graphischen Mustern sicherlich auch viel Geduld. Doch Daniel Arab winkt ab. "Ich mache das mit viel Freude und lasse mich voll und ganz auf meine Arbeit ein. Ich vertiefe mich in die Muster. Manchmal wird es kompliziert, manchmal entsteht etwas recht Simples, das trotzdem eine große Wirkung hat."

Wer nach Unikaten sucht, wird bei Daniel Arab auf jeden Fall fündig: Die Baumwollstoffe gibt es entweder lose für die eigene Verarbeitung oder gerahmt als cooles Cloth-Poster. Wer lieber etwas von den fertigen künstlerischen Gegenständen erwerben möchte, kann diese bei "colorblind patterns" in Form von Taschen, Beuteln und trendigen Rucksäcken erwerben. Und noch eine Besonderheit: Die kultigen Sachen aus Stoff näht die Mutter des Künstlers nach seinen Wünschen!

Design-Objekt Kaffeekanne

Mittlerweile kann man auch selbst diverse Gegenstände oder Stoffe zu Daniel bringen, die er dann bedruckt oder lackiert. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – selbst eine alte Kaffeekanne wird so zum Designobjekt. Als etwas außergewöhnlich empfand Daniel den Wunsch eines Freundes, eine männliche Schaufensterpuppe zu bedrucken. "Ich glaube, er wollte mich einfach testen. Später sah es einfach toll aus und er war zufrieden", schmunzelt er.

Die Leute, die Daniel Arabs Showroom betreten, könnten übrigens unterschiedlicher nicht sein. "Von jungen hippen Leuten bis hin zum Rentner, der ein Geschenk für seine Frau sucht, war schon alles dabei" freut sich der Künstler über viel positive Resonanz.

Wer den Shop einmal besuchen möchte, erfährt hier mehr.

colorblind patterns

Antwerpener Straße 46
13353 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

TOP-LISTEN

Top 10: Gärtnern in Berlin

Top 10: Gärtnern in Berlin

440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Nicht nur zum Record Store Day oder zur Plattenladenwoche lässt es sich … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Sehr mondän geht's jetzt bei einem unserer Berliner Lieblingsdesigner zu. … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

Lebensmittel

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Es ist Sonntagmorgen und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere? Du hast … mehr Berlin

Essen, Trinken und Genuss

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Wer eine schicke Hochzeitstorte braucht, der geht nicht unbedingt zuerst … mehr Wedding

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen