• Montag, 04. März 2013
  • von Jörg Reinhardt

QIEZ-Blogger: Weddingweiser

Bau der S21 - Konsequenzen für den Sprengelkiez

  • Bauarbeiten im Sprengelkiez
    Genau hier wird eine zweite Brücke auf dem Straßenniveau der Tegeler Straße gebaut Foto: Weddingweiser - ©Weddingweiser

Die ersten Bäume sind gefällt, das Ufer am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal wird umgepflügt, der Uferradweg ist gesperrt und es ist nicht mehr zu übersehen: im Februar haben die Arbeiten für die neue S-Bahn-Linie 21 begonnen. Zurück geht diese Maßnahme auf einen Planfeststellungsbeschluss von 2005. Nach zwei Informationsveranstaltungen der Deutschen Bahn im betroffenen Sprengelkiez bleiben mehr Fragen als Antworten.

Beim zweiten Informationsabend war ein Vertreter der Verkehrsverwaltung, Herr Wustrow, anwesend, um Auskunft über die veränderte Verkehrsführung zu geben. Dem Wenigen, was wirklich dazu gesagt wurde, war zu entnehmen, dass es keine Planungen gibt. Weder rechne man mit höherem Verkehrsaufkommen noch mit steigender Lärmbelästigung.

Momentan führt der Durchgangsverkehr durch die Tegeler Straße. Vom Hauptbahnhof kommend wird die Strecke durch den Kiez als Transfer zur Autobahn oder in den Norden benutzt. Zunehmender Schwerlastverkehr sorgt für Lärmbelastung, zumal die Tegeler Straße bis zur Lynarstraße aus Kopfsteinpflaster besteht. Das Friedrich-Krause-Ufer steht zwar (theoretisch) zur Verfügung, wird aber nicht in dem Sinne genutzt, wie es wünschenswert wäre. Zudem ist die Uferstraße seit Monaten wegen einer Baustelle eine Sackgasse. Herrn Wustrow war das nicht bekannt, so dass er auch nicht sagen konnte, wer dafür verantwortlich ist (vermutlich Vattenfall). An dieser Baustelle passiert aktuell nichts, typisch für Planungen in dieser Stadt.

Das wird sich durch den Brückenbau ändern

Die Tegeler Straße wird für den Durchgangsverkehr geschlossen, es werden zu beiden Seiten Sackgassen entstehen. Die Bahn hat sich verpflichtet, eine Ersatzstraße - als Zugang für den Kiez von der Fennstraße kommend - zu bauen. Das wird das "neue Nordufer", das Ende 2014 eröffnet werden soll, wenn die Tegeler Straße geschlossen wird.

Der Busverkehr wird von der Fennstraße kommend über das Nordufer in die Lynarstraße und dann zurück auf die Tegeler Straße geführt. Der Rest des Durchgangsverkehrs wird ebenfalls diesen Verlauf nehmen und noch eine weitere Alternative haben, nämlich weiter geradeaus und dann rechts in die Samoastraße. Diese Möglichkeit wird wahrscheinlich im Lauf der Zeit beliebter werden, denn die Autofahrer werden diese Route bevorzugen, weil der "Schlenker" über die Lynar-/Tegeler Straße und eine Ampelanlage entfällt. Beide Routen werden mindestens zweispurig angelegt werden müssen (eine Einbahnstraßenregelung ist nicht vorgesehen).

Dadurch werden im Bereich der Lynar- und Samoastraße Anwohnerparkplätze wegfallen, denn die Autos können dort nicht mehr quer zum Bürgersteig parken. Auch die jetzige Nordufer-Sackgasse dürfte für Parkplätze nicht mehr in Frage kommen. Kurz noch zur Erinnerung, welche Einrichtungen sich auf diesen beiden Routen befinden:

Lynarstraße/Tegeler Straße: Spielplatz - Kindertagesstätte - Schule

Samoastraße: Der Pekinger Platz mit Spielplatz und dem nahen Sprengelpark

Lärmbelästigung vorprogrammiert

Am stärksten von Lärm betroffen ist die Lynarstraße. Die Straße führt ab der Einmündung des Nordufers bis zur Ampel Tegeler Straße Kopfsteinpflaster. Auf diesem kurzen Teilstück wird bis zur Ampel nur beschleunigt. Dazu kommt permanenter Lärm durch die Wartezeit an der Ampel und dann wieder Beschleunigung beim Einbiegen in die Tegeler Straße. Auf diesem Stück ist in Stoßzeiten mit Staus zu rechnen. Hinzu kommt der Lärm von dann drei Bahntrassen - schon heute ist eine Benutzung der Balkone für Anwohner fast unmöglich.

In diesem Zusammenhang gab es auf dem Treffen am 23. Februar eine sehr interessante Bemerkung von Herrn Wustrow, dem Beauftragten der Senatsverwaltung. Demnach habe die Deutsche Bahn die vereinbarte Anzahl von Gütertransporten (insbesondere die Tanklastzüge, die vornehmlich nachts verkehren), eigenmächtig um ein Vielfaches überschritten: "Das ist bekannt und man wird das im Auge behalten", betonte Wustrow. Leider ist das zu wenig und hilft niemandem. Bemerkenswert ist, dass die Deutsche Bahn sich einfach so über Vereinbarungen hinwegsetzen darf!

Die gesamte Lärmbelästigung dürfte also um ein Vielfaches steigen, denn angesichts der fehlenden Planung ist natürlich auch nicht vorgesehen, den Straßenbelag der Lynarstraße zu verändern. "Man wird das im Auge behalten", glücklicherweise.

Adresse

Tegeler Straße
13353 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Weddingweiser
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen