Top-Liste

Top 10: Gänsebraten in Berlin

Der Gänseschmaus zum St. Martinstag am 11. November ist eine echte Tradition! Doch auch für die Zeit danach haben sich die Gastronom*innen einiges einfallen lassen, damit du es dir in festlicher Atmosphäre im Restaurant oder auch daheim richtig gut gehen lassen kannst. Hier unsere Top-Anlaufstellen ...

Jolesch (Kreuzberg)

Den gesamten Kosmos möglicher Gänsebraten-Varianten bietet das Restaurant Jolesch.  Ab dem 11. November und sogar bis zum 30. Dezember 2022 gibt es die Schmankerln, die Küchenfrust vermeiden und Genuss garantieren: Die ganze Gans aus Brandenburg mit ca. 5 Kilo kostet 260 Euro, die polnische Gans gibt es bei gleichem Gewicht schon für 160 Euro. Du kannst aber auch eine halbe Gans zum Preis von 99 Euro bekommen oder Gänsekeulen für je 50 Euro. Begleitet wird jede Gans von den Klassikern: Rotkohl, Grünkohl, Kartoffelklöße, Preiselbeerjus und Apfelchutney. Empfehlenswert ist auch die vegane Variante: Ein Selleriebraten mit Trüffelsauce und geschmolzenen Zwiebeln für 30 Euro. Geliefert wird vakuumiert in Pappboxen, zu bestellen online oder telefonisch.

mehr Infos zu Jolesch
Jolesch, Muskauer Straße 1, 10997 Berlin

Telefon 030 6123581

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich von 17:00 bis 22:00 Uhr


Besuche Jolesch auf:

Jäger & Lustig (Friedrichshain)

„Gans oder gar nicht“ heißt es ab dem 11. November 2022 wieder täglich im Jäger & Lustig. Die Adresse, die schon zu DDR-Zeiten für feinste Wildspezialitäten einstand, hat sich längst als Anlaufstelle für die moderne Heimatküche etabliert. Auch bei der Gans darfst du dich auf ein Aromenspektakel freuen, dass dir die Vorweihnachtszeit zum Fest macht. So gibt es neben der ganzen Gans für 4 Personen (119 Euro) mit Grün- und Rotkohl, Klößen, Bratensoßen und Maronen und dem Jägers Gänseteller (24 Euro), der mit Gänsebrust, Gänsekeule und den klassischen Beilagen serviert wird, auch ein weihnachtliches Jägermenü (38 Euro), in dem der Gänseteller von einem Topinambur-Schaumsüppchen und einem Duett aus Lebkuchen gerahmt wird.

mehr Infos zu Jäger & Lustig
Jäger & Lustig, Grünberger Str. 1, 10243 Berlin

Telefon 030 2900 9912

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich von 12:00 bis 0:00 Uhr


Besuche Jäger & Lustig auf:

Brasserie am Gendarmenmarkt (Mitte)

Diese Ente stiehlt den Gänsen (fast) die Show: Nach dem traditionellen Martinsgans-Essen in der stilvollen Brasserie am Gendarmenmarkt, beginnt hier die Saison der saftigen Gefügelkonkurrenz. Die Pommersche Landente kommt für 99 Euro in Begleitung von Rotkohl, Grünkohl, Klößen, Semmelbrösel-Schmelz, Apfelchutney und natürlich Bratensauce. Da alles vakuumiert wird, kannst du das Prachtstück auch noch wenige Tage später auf den Tisch bringen. Wenn du keine Zeit hast, die Ente persönlich abzuholen, lass sie dir einfach per Post schicken. Vorab solltest du natürlich noch für den 11. oder 12. November 2022 in der Brasserie am Gendarmenmarkt reservieren, um beim 3-Gang-Menü für 72 Euro die traditionell französische Gänsekeule auf Apfel-Cidre-Rotkohl, Grünkohl und Kartoffelklößen zu genießen. Als Vorspeise gibt es eine Consommé von der Wildente, als Dessert wird Spekulatius-Crème Brûlée an Portweinfeigen gereicht. Du wirst sehen, dass im Wettstreit Ente gegen Gans du der Gewinner bist: Sie bieten beide ein großartiges Festmahl.

mehr Infos zu Brasserie am Gendarmenmarkt
Brasserie am Gendarmenmarkt, Taubenstraße 30, 10117 Berlin

Telefon 030 2045 3501

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Freitag von 12:00 bis 22:00 Uhr
Samstag von 16:00 bis 22:00 Uhr


Besuche Brasserie am Gendarmenmarkt auf:

1811 (Charlottenburg)

Nach dem traditionellem Gänse-Essen am Martinstag 2022 im Restaurant 1811 – hier als köstliches Menü mit Gänse-Consommé mit geräuchertem Eierstich, Gänseleber-Parfait mit Orangen-Chicorée, Gänsebrust und Gänsekeule mit klassischen Beilagen und Bratapfel mit Vanille-Schaum für je 85 Euro pro Person (unbedingt reservieren!) – geht es mit dem Gänsebraten nach einwöchiger Vorbestellung genussvoll weiter. Für 270 Euro serviert dir das 1811 bis Weihnachten die komplette Gans mit etwa 4,8 Kilo samt Preiselbeerjus, Rotkohl, Grünkohl, Maronen, Bratapfel und Kartoffelklößen ab vier Personen. Das wohlige Ambiente im Restaurant und den perfekten Service gibt es kostenlos dazu.

mehr Infos zu 1811
1811, Schlüterstr. 55, 10629 Berlin

Telefon 030 8813440

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Samstag von 18:00 bis 0:00 Uhr


Besuche 1811 auf:

Restaurant Scheune (Grunewald)

Der berühmte Gänsebraten der Scheune gehört für die meisten West-Berliner zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Auch in diesem Jahr ist die Genuss-Auswahl groß. So bekommst du eine Viertel der Gans als Tellergericht oder die ganze Gans ab vier Personen im Restaurant aufgetischt. Neben der bekannten Scheunen-Gans (ab 123,50 Euro ohne Beilagen), kannst du gegen Aufpreis auch eine polnische Freilandgans oder die Luxusklasse vom Geflügelhof Claaßen genießen. Die Beilagen sind mit Rotkohl, Grünkohl und Klößen klassisch. Wer in diesem Jahr etwas weniger ausgeben will: Hier gibt es auch günstigere Enten, die ebenfalls wohl munden. Und das Beste: Der Onlineshop bringt dir das alles per Kurier auch nach Hause oder du holst dir den Festtagsschmaus selbst ab.

mehr Infos zu Restaurant Scheune
Restaurant Scheune, Eichkampstraße 155, 14055 Berlin

Telefon 030 8924903

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich von 10:00 bis 24:00 Uhr


Besuche Restaurant Scheune auf:

Landhaus Hubertus (Frohnau)

Vermutlich kennst du das Landhaus Hubertus als Location für Hochzeiten, aber man kann dort auch ohne Großanlass bestens speisen. Das im idyllischen Frohnau gelegene Restaurant serviert dir ab dem 2. November 2022 ganz viel Gans: als mit Äpfeln, Dörrpflaumen und Aprikosen gefülltes Prachtstück im Ganzen (etwa 5 Kilo für 160 Euro) oder als Brust oder Keule (29,50 Euro). Die Beilagen sind mit Rot- und Grünkohl sowie Sauce, Klößen oder Salzkartoffeln traditionell. Achtung: Bitte die ganze Gans eine Woche vorher bestellen, damit sie garantiert auf den Tisch gebracht werden kann. An Weihnachten kannst du den Gänsebraten auch zu Hause servieren. Hier laufen die Bestellungen für den 23. und 24. Dezember bereits – es gilt: solange der Vorrat reicht…

mehr Infos zu Landhaus Hubertus
Landhaus Hubertus, Invalidensiedlung 46, 13465 Berlin

Telefon 030 4011746

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Mittwoch bis Freitag von 14:00 bis 21:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 12:00 bis 21:00 Uhr


Besuche Landhaus Hubertus auf:

Brechts Steakhaus (Mitte)

Von wegen: Gans oder gar nicht. Im Brechts Steakhaus gibt es neben der traditionellen Martinsgans oder einer zarten Weidegans einen sensationellen Truthahn, der die US-Kollegen in den Schatten stellt – jeweils für 160 Euro für 4 bzw. Letzteres für 6 Personen. Begleitet wird der Truthahn – wie die Martinsgans – von Rot- und Grünkohl. Aber auch andere Länder bieten Inspiration, so darfst du dich auch auf französische Geflügelgenüsse wie Ente à l’Orange (59 Euro für 2 Personen) oder ein getrüffeltes Schwarzfederhuhn (85 Euro für 2 Personen) freuen. Außerdem im feiertauglichen Angebot: eine Festtagspute mit Kürbis-Apfelfüllung für 6 Personen (160 Euro). Bitte beachte, dass die meisten der Highlights nur auf Vorbestellung und für mehrere Personen gibt. Schau einfach mal online vorbei.

mehr Infos zu Brechts Steakhaus
Brechts Steakhaus, Schiffbauerdamm 7, 10117 Berlin

Telefon 030 27572037

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich von 12:00 bis 0:00 Uhr


Besuche Brechts Steakhaus auf:

Prater Gaststätte (Prenzlauer Berg)

Auf die Gänse, fertig, los: Ab dem Martinsabend 2022 bekommst du den Gänsebraten für vier Personen in der Prater Gaststätte – solange der Vorrat reicht. Hier in typischer Berliner Kneipenatmosphäre mit Kultcharakter schmeckt es immer besonders gut. Die Beilagen – Rotkohl, Grünkohl, Klöße, Sauce und Preiselbeer-Äpfel – werden auf Wunsch übrigens nochmal nachgereicht. Das Vergnügen für 180 Euro gibt es natürlich nur auf Vorbestellung und die machst du am besten telefonisch. Prost: auf die Vorweihnachtszeit!

mehr Infos zu Prater Gaststätte

POTS (Mitte)

Küchenchef Christopher Kujanski serviert im POTS am Potsdamer Platz ab dem 30. November 2022 wieder traditionelle Gänsebraten. Die ganze Gans begleitet von Klößen und Rotkohl kostet 230 Euro für 4 Personen und wird im 3-Gänge-Menü serviert. Wer in diesem Jahr lieber sparsamer feiern möchte, bekommt ein Stück als Hauptgang für 36 Euro serviert. Etwas exklusiver wird’s beim 6-Gänge-Menü für 109 Euro pro Person. Großes Plus ist das stylische Kupfer-Konzept, was dem Raum mit viel Liebe zum Detail eine warme Atmosphäre verleiht.

mehr Infos zu POTS Restaurant
POTS Restaurant, Potsdamer Platz 3, 10785 Berlin

Festnetz 030 337775402

Webseite öffnen


Mittwoch bis Samstag von 18:00 bis 22:00 Uhr


Besuche POTS Restaurant auf:

Hotel Palace (Charlottenburg)

Der Küchenchef im Hotel Palace schwingt die nächsten Wochen auch wieder den Kochlöffel, um dir den Weihnachtsklassiker für zu Hause vorzubereiten. Ab dem 11. November 2022 geht es los. Die Gans für 225 Euro reicht für etwa vier bis sechs Personen – da musst du deine Freunde und Verwandten selbst einschätzen, wie viel sie reinhauen. Zum knusprigen Braten gibt es noch Klöße, Sauce, Rot- und Grünkohl, Bratapfel-Püree, ein kleines Geschenk aus der Pâtisserie und eine Flasche Rotwein. Die vorbestellte Gans kannst du dir dann im Hotel abholen und im Handumdrehen auf den Tisch bringen. Am 26. Dezember endet hier die Saison.

mehr Infos zu Hotel Palace
Hotel Palace, Budapester Straße 45, 10787 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Restaurants
Top 5: Club-Restaurants in Berlin
Food plus Party ergibt im Idealfall einen wirklich gelungenen Großstadtabend. Wir empfehlen dir fünf Club-Restaurants […]