Ausflüge ohne Auto

Top 5: Weihnachtsmärkte in Brandenburg

Top 5: Weihnachtsmärkte in Brandenburg
Es wird winterlich, auch in Brandenburg.

Gemeinsam mit den Kurztrip-Experten von Naturtrip.org stellen wir euch jede Woche Ausflugsziele vor. Nur einen Katzensprung entfernt von Berlin und mit den Öffis zu erreichen. Heute: Schöne Weihnachtsmärkte in Brandenburg.

Spreeweihnacht am 1. Adventswochenende

Einmal Weihnachten wie vor 150 Jahren genießen? Das geht bei der Spreeweihnacht. Mit dem Winter-Kahn kommt man zu historischen Bauernhöfen und den erleuchteten Stuben im Freilandmuseum Lehde und sieht hautnah wie sich die Menschen vor 150 Jahren im Spreewald auf Weihnachten vorbereitet haben. Das älteste Freilandmuseum Brandenburgs zeigt alles, was den Spreewald berühmt gemacht hat: reetgedeckte Holzhäuser, sorbische Trachten und natürlich typische Köstlichkeiten, wie der scharfe Meerrettich und die Spreewaldgurke. Lasst euch das nicht entgehen!

Wo: Abfahrt Großer Spreewaldhafen Lübbenau
Wann: 26. und 27. November, 3. und 4. Dezember, letzte Abfahrt 15 Uhr, letzte Rückfahrt aus Lehde 17 Uhr
Wie viel: kahnfahrt: 13, ermäßigt 7 Euro; Familienkarte 30 Euro; nur Eintritt Frelandmuseum: 6, ermäßigt 1 Euro
Mehr: www.spreewald-weihnacht.de

Blauer Lichterglanz auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt (Potsdam)

Jedes Jahr findet auf der Brandenburger Straße zwischen der Paul und der St. Peter Kirche der traditionelle Potsdamer Weihnachtsmarkt statt. Es gibt dort alles, was auf einem Weihnachtsmarkt nicht fehlen darf, von Kunsthandwerk über Glühwein und leckere regionale Küche. Daneben werden Märchen und Geschichten für Kinder erzählt und es gibt musikalische Untermalung. Am Luisenplatz ist eine Eisbahn aufgebaut. Auf dieser können die Besucher gar ihre Schlittschuh-Künste demonstrieren.

Wo: Brandenburger Straße, 14467 Potsdam
Wann: 21.  November 2016 bis 28. Dezember; Sonntag bis Mittwoch 11 bis 20 Uhr, Donnerstag bis Samstag 11 bis 21 Uhr, 25. und 26. Dezember 11 bis 19 Uhr, Heiligabend geschlossen.
Wie viel: Eintritt frei
Mehr: www.potsdam.de

 

Romantisches Weihnachtsdorf im Krongut Bronstedt (Potsdam)

Nur 400 m vom Schloss Sanssouci entfernt gibt es ein Romantisches Weihnachtsdorf im Krongut Bornstedt. In festlich beleuchteten Holzhütten bieten Händler regionale Spezialitäten, Kunsthandwerk, weihnachtliche Accessoires, duftende Leckereien und ausgefallene Geschenkideen an. Es wird ganztägig ein wechselndes Kultur- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie dargeboten. Alle Kinder erwartet die Königliche Hofbäckerei in ihren Backstuben zum gemeinsamen Plätzchenbacken. Märchenerzähler, Weihnachtsmann und Engel kommen zu Besuch. Himmlisch!

Wo: Krongut Bornstedt, Ribbeckstraße 6/7, 144469 Potsdam
Wann: 25. November bis 26. Dezember 2016 an allen Adventswochenenden, Freitag 14 bis 20 Uhr, Wochenende und Feiertage 12 bis 20 Uhr, Heiligabend bis 14 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Mehr: www.krongut-bornstedt.de


Adventssonntage im Kloster Chorin

Es wird dunkel und gleich erstrahlt das Kloster Chorin in wunderbaren warmen Farben. Daneben gibt es noch leckere frisch gebackene Stollen zu essen und Erwachsene und Kinder können ihre Adventskränze und andere weihnachtliche Bastelarbeiten kreieren. Natürlich darf auch der Glühwein nicht fehlen. Den gibt es dann noch im Klostercafé. Wenn es um 17 Uhr dunkel wird, kannst du auf einer geführten Tour mit der Taschenlampe durch die Geschichte des Baudenkmals wandeln.

Wo: Kloster Chorin, Amt Chorin 11a, 16230 Chorin
Wann: an allen Adventssonntagen;10 bis 18 Uhr, Klosterbesichtigung 10 bis 16 Uhr
Wie viel: 4, ermäßigt 2,50 Euro, Familienkarte 10 Euro
Mehr: www.kloster-chorin.org

Die Beleuchtung vom Kloster Chorin sorgt für besinnliche Stimmung. ©Kloster Chorin, Johannes Nadeno

Schloss Liebenberg (50 Kilometer nördlich von Berlin)

Weihnachtliche Gerüche, wärmende Feuerstellen, Handwerkertreiben, Marktstände, Märchenwald und Weihnachtsengel. Alles in allem sehr romantisch mit dem schönen Schloss Liebenberg als Kulisse.
Achtung: Wer von Berlin kommt, steigt am Bahnhof Löwenberg aus, am Wochenende geht es nur mit Rufbus weiter bis zum Schloss & Gut Liebenberg. Rufbus Anmeldung spätestens 90 Min. vor Fahrtantritt. Tel.: 03306/2307. Kostet nix extra, ist im VBB Ticket schon mit drin. Man kann aber auch schön hinwandern, zum Beispiel vom Bahnhof Löwenberg oder vom Bahnhof Grüneberg.

Wo: Schloss Liebenberg,
Wann: an allen Adventssonntagen;12 bis 19 Uhr
Wie viel: 2, 50 Euro. Kinder bis 12 Jahre frei
Mehr: www.schloss-liebenberg.de


Bei naturtrip.org erfährst du, was man in Berlin und Brandenburg machen kann. Da gibt es Ausflugstipps ins Grüne mit Bahn, Bus und dem Rad. Auf ihrem Blog ist dieser Artikel zuerst erschienen. Und nächstes Wochenende findest du einen neuen Naturtrip auf QIEZ.de!

Top 5: Weihnachtsmärkte in Brandenburg, Brandenburger Straße, 14467 Potsdam
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Ausflüge + Touren

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Gratis Street Art Tour in Berlin

Kunst gibt es in Berlin nicht nur im Museum, sondern auch an Häuserwänden. Diese interaktive […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness

Top 10: Lost Places in Berlin und Umgebung

Sie tragen meist viel Geschichte in sich, wecken dein Entdecker-Gen und sind natürlich tolle Ausflugsziele […]
Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]