Ausstellung und neue Event-Reihe

Wein im Glas und an der Wand

Wein im Glas und an der Wand
Bei den Verkostungen von "Geile Weine" werden passende Sorten für ganz bestimmte Momente empfohlen.
Stralauer Vorstadt / Scheunenviertel - Eine neue Ausstellung im Rathaus Mitte erzählt die bis ins Mittelalter zurückreichende Geschichte des Berliner Weinbaus. Ebenfalls im März startet eine monatliche Event-Reihe, die eine Art 'Weinprobe plus' in der Hauptstadt etablieren möchte und sich nicht nur an klassische Kenner und Genießer wendet.

Weinmonat März: Alle Freunde des Rebensaftes können sich dieser Tage auf zwei nicht alltägliche Veranstaltungen freuen. Der Umweltladen Mitte zeigt in der Rathaus-eigenen Galerie in der Karl-Marx-Allee die Ausstellung „Reben, Ranken, Riesling – Berliner Weingeschichte“. Diese beleuchtet die Entwicklung des Anbaus seit dem Mittelalter. In der Hochphase zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert existierten knapp 100 Weingärten in der Stadt. Heute sind es immerhin wieder zehn, etwa am Kreuzberg oder Volkspark Prenzlauer Berg, die natürlich in der Ausstellung ebenfalls vorgestellt werden.

Neben geschichtlichen Fakten über die Kulturpflanze Wein im Berliner Raum informiert „Reben, Ranken, Riesling“ auch über ihren biologischen Nutzen. Durch die zahlreichen großen Blätter entsteht viel Sauerstoff; darüber hinaus ziehen Weingärten Insekten, Bienen, Vögel und andere Tiere an.

Verkostung auch für Wein-Laien

Während die kostenlose Ausstellung im Rathaus ’nur‘ Rebensaft zum Anschauen bietet, kann man ihn bei der neuen Event-Reihe des Onlineshops Geile Weine auch probieren. Am 20. März feiern die „Weinmomente“ Premiere im Münzsalon – künftig finden sie an jedem ersten Dienstag im Monat statt. Im Unterschied zu klassischen Geschmacksproben soll das Programm der Reihe auch Kunstausstellungen, Konzerte oder Picknicks umfassen. Michael Reinfrank, Co-Gründer des Onlineshops, und Kollegen werden die Verkostungen persönlich begleiten, bei denen der Wein nur probiert und nicht verkauft wird.

Beim „Kick-Off-Event“, das im Gegensatz zu den regulären Terminen kostenlos sein wird, können die Besucher Musik von DJane Sasa Rndm, Snacks und Kunst erwarten. Gezeigt werden Werke des Lüneburgers Human Flashboy, der sich Materialien für seine Installationen gerne auf dem Sperrmüll besorgt und auch bei seinen Bildern Nähe zur Streetart zeigt. Und dann ist da natürlich der Wein: Der wird an verschiedenen Stationen präsentiert, die sich nicht etwa an Sorten oder Anbaugebieten orientieren. Vielmehr geht es um bestimmte Momente, für die Geile Weine einen bestimmten Tropfen empfiehlt.

Das Konzept entspricht dem des Onlineshops – hier ist das Angebot unter anderem nach Kategorien wie „Weinpicknick“, „Dinner for two“ oder „Wiedersehen macht Freude“ sortiert. Die Idee hinter Shop und Verkostung: Mit der unkonventionellen Herangehensweise soll ein junges, Lifestyle-orientiertes Publikum angesprochen werden, das über keine ausgeprägten Vorkenntnisse verfügt.

Die Ausstellung „Reben, Ranken, Riesling – Berliner Weingeschichte“ ist vom 5. März bis 25. April in der Berolina Galerie im Rathaus Mitte zu sehen. Die Vernissage findet am 5. März um 14 Uhr statt. „Weinmomente goes Berlin“ startet am 20. März um 19 Uhr im Münzsalon in Mitte. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Geile Weine.

Berolina-Galerie im Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin


Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Ausstellungen