Weindegustation

Ein vergnüglicher Abend mit Schiefer und Muschelkalk

Ein vergnüglicher Abend mit Schiefer und Muschelkalk
Wollen Sie mal probieren? Zur Foto-Galerie
Dresdener Straße - Ludwig Heim, QIEZ-Experte für Essen und Trinken, kocht am liebsten selber. Doch hin und wieder zieht es ihn auch in die vielfältige Berliner Gastro-Landschaft. Diesmal berichtet er von einer Weinverkostung in der Kreuzberger Weinbar ottorink.

Der Winzer Jürgen Hofmann präsentierte am Samstagabend fünf seiner Weine und drei Weine seiner Frau Carolin Hofmann in der Weinbar ottorink in Kreuzberg. „Schiefer trifft Muschelkalk“ war dabei das Motto des Winzerehepaares; Carolin macht ihre Weine auf Schieferböden an der Saar, Jürgen auf Muschelkalk in Rheinhessen. Organisiert wurde die Verkostung von Christophe Lapoute, Philip Schaffgotsch und Gerard Degouy von der Weinhandlung La Cave de Bacchus und Andreas Rink, der Besitzer des Weinlokals, sorgte für die kulinarische Begleitung des Abends.

Das Weingut HOFMANN von Jürgen Hofmann befindet sich in Appenheim in Rheinhessen. Das Weingut WILLEMSWILLEMS von Carolin Hofmann ist an der Saar, wo dunkler, leicht rötlicher Schiefer ihren Riesling reich mit Mineralien versorgt. Gerade haben die beiden Winzer die Weinlese 2014 beendet und die Weine sind im Fass.

Von der Arbeit in den Weinbergen

Der Startschuss des Abends war ein grüner Silvaner von 2013, fruchtig und spritzig, dazu kam mariniertes Gemüse aus der Küche. Kantiger war der nächste Weißwein von Jürgen Hofmann, eine Scheurebe aus demselben Jahr. Diese alte, schier vergessene Traube, erinnerte in ihrer fruchtigen Säure an Stachelbeeren. Dazu gab es Matjes mit Kartoffel und Apfel im Glas. Jürgen Hofmann erzählte von seiner Arbeit in den Weinbergen Rheinhessens. Er macht ökologische Weine, ohne dies zu etikettieren. „Der größte Teil der Arbeit findet in den Weinbergen statt, weniger im Keller“, sagte der Winzer.

Weinbar ottorink. (c)Ludwig Heim
Als nächstes wurde ein Weißer Burgunder von 2013 kredenzt, ohne Kanten, Mainstream, gut geeignet für jüngere Gaumen. Zwei Sorten Schinken, gekocht und geräuchert, gab es zur Begleitung und danach kam ein Blumenkohlsüppchen mit einem Grauen Burgunder von 2013 aus Rheinhessen.

Zu einem Roastbeef wurde der einzige Rotwein des Abends ausgeschenkt, ein bemerkenswerter Spätburgunder von 2011 von Carolin Homanns Weingut WILLEMSWILLEMS an der Saar. Die Trauben des Pinot Noir, wie er in Frankreich heißt, sind sehr dünnhäutig und empfindlich, daher hat der Wein wenig Tannin.

Höhepunkt des Abends: die Rieslinge

Mit einer Paté de Campagne und dreierlei Käse begann das Finale mit drei Rieslingen, der Krönung deutscher Weine. Zwei Rieslinge kamen von der Saar und einer aus Rheinhessen. Herausragend war der Riesling Schiefer 2013 von der Saar. Als abschließendes Highlight wurde der Riesling Herrenberg Niedermennig 2012 von Carolin Hofmann ausgeschenkt. Dieser wächst an einer der ganz großen Lagen an der Saar.

In schönem Ambiente und in lockerer Atmosphäre hatten wir die Gelegenheit, acht hervorragende deutsche Weine zu genießen. Alle Weine gibt es im Weingeschäft La Cave de Bacchus in Berlin-Halensee zu kaufen und natürlich werden alle auch in der Weinbar ottorink offen ausgeschenkt.

Foto Galerie


Quelle: Ludwig Heim

Weinbar ottorink, Dresdener Straße 124, 10999 Berlin

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Samstag ab 18:00 Uhr

Weinbar ottorink

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]