Modeschule

ESMOD Berlin wird 20 Jahre

« »
  • ESMOD Berlin
    Silvia Kadolsky (rechts) gründete vor 20 Jahren die ESMOD Berlin. Neben ihr Klaus Metz, mit dem sie die Internationale Kunsthochschule für Mode gemeinsam leitet. Foto: externe Quelle - ©ESMOD Berlin
  • ESMOD Berlin
    Die ehemalige Kurt-Held-Grundschule in Kreuzberg ist seit 10 Jahren die Heimat der ESMOD Berlin. Foto: externe Quelle - ©ESMOD Berlin

Weißensee - Sie ist eine der wichtigsten Modeschulen Berlins. Zahlreiche ESMOD Absolventen führen heute ein erfolgreiches Label. Kaviar Gauche, Mongrels in Common oder Frida Weyer sind nur einige der bekanntesten Nachwuchs-Designer. Anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums stellen wir die Internationale Kunsthochschule für Mode vor.

1989 gründeten Dorothea Beisser und Silvia Kadolsky die internationale Modeschule ESMOD München und nur fünf Jahre später die Berliner Dependance. Ihr Ziel war es, hochqualitatives Design nach Deutschland zu bringen. Außerdem entwickelte sich Berlin nach dem Mauerfall binnen kürzester Zeit zu einem lebendigen Zentrum von Kunst und Kultur. Die Entscheidung in Berlin "mitzuwirken, mit aufzubauen und dem kreativen Nachwuchs eine professionelle Plattform zu bieten" war also schnell gefallen, erzählt Gründerin Silvia Kadolsky.

Modedesigner bei der Fashion Week

Die Fashion-Newcomer aus Berlin

Berlin
Potentielle Nachwuchsdesigner hatte und hat Berlin viele: Anfangs war die Nachfrage so groß, dass ein Umzug nach Kreuzberg in die ehemalige Kurt-Held-Grundschule nötig war. Konnten in den ersten Jahren nur 14 Studenten aufgenommen werden, sind es inzwischen etwa 90 pro Jahr. Neben einem Bachelorstudium mit Schwerpunkten "Modeliste" und "Styliste" bietet die ESMOD Berlin auch einen Masterstudiengang an. Hauptaugenmerk liegt neben der internationalen Ausrichtung auch auf einem guten Mix zwischen Praxis und Theorie. Mehrsprachige Professoren, Workshops und Einblicke in wirtschaftliche Abläufe gehören ebenfalls zum Studium. Ob die Kreationen der Studenten Potenzial auf dem globalen Markt haben, wird in den Abschlussarbeiten von renommierten Persönlichkeiten aus der Modebranche und weltweit tätigen Unternehmen beurteilt.

Weltweiter Vorreiter

Zu den erfolgreichsten Absolventen der ESMOD Berlin gehören unter anderem die Labels Kaviar Gauche, Glaw, Mongrels in Common und Frida Weyer. Karen Jessen, die hinter dem Label Benu Berlin steht, wurde erst dieses Jahr mit dem Eco-Chic-Award, eine der wichtigsten Auszeichnungen für nachhaltige Mode, ausgezeichnet.

In Sachen ökologische Mode nimmt die ESMOD Berlin weltweit eine Vorreiterstellung ein: 2011 wurde der Masterstudiengang "Substainability in Fashion" eingerichtet. Neben Schwerpunkten wie Citizen Responsibility und Corporate Socail Responsibility werden vor allem die nachhaltigen Forschungsfelder Material, Schnittkunst, Handwerk und Identitäten weiter aufgebaut. Über die Zukunft der ESMOD Berlin sagt Gründerin und Leiterin Silvia Kadolsky: "Berlin ist ein wichtiger Standort für die junge kreative Szene, viele ausländische Designer zieht es mit ihren Kollektionen in diese Stadt. 240 Designstudenten aus 40 verschiedenen Ländern bei ESMOD Berlin unterstreichen das ungemeine Potential der kulturellen Vielfalt, Internationalität und Kreativität." 

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens fand am 15. Oktober im LOEWE SAAL unter der Schirmherrschaft des regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit eine Fashion Gala statt. Präsentiert wurden ausgewählte Kollektionen von zehn Designern und Absolventen aller ESMOD Schulen, inzwischen 23 an der Zahl. 

ESMOD Berlin

Görlitzer Straße 51
10997 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Das QIEZ-Poesiealbum #16: Marcell von Berlin

Das QIEZ-Poesiealbum #16: Marcell von Berlin

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere … mehr Charlottenburg

Wohnen & Leben

Miss Berlin: "In Spandau gibt es die beste Piña Colada!"

Miss Berlin: "In Spandau gibt es die beste Piña Colada!"

Lisa Zerna (25) aus Spandau hat sich gegen zwölf Kandidatinnen … mehr Spandau

Wohnen & Leben

Wenn Rummachen plötzlich tabu ist – Unsere Singlekolumne #19

Wenn Rummachen plötzlich tabu ist – Unsere Singlekolumne #19

Wo bleibt die Liebe? Unsere Singlelady Mascha ist selbst ganz erstaunt: … mehr Berlin

Durch den Kiez

Florian Bartholomäi: Der Tatort-Bösewicht ganz zahm

Florian Bartholomäi: Der Tatort-Bösewicht ganz zahm

Friedrichshain – Schauspieler Florian Bartholomäi zeigt in der … mehr Friedrichshain

Durch den Kiez

Annett Möller: "Köpenick am Wasser ist unschlagbar"

Annett Möller: "Köpenick am Wasser ist unschlagbar"

Friedrichshagen – Die Moderatorin (RTL aktuell) pendelt zwischen Köln und … mehr Köpenick

Kinderveranstaltungen

Auf dieser Party gibt's endlich gute Musik für Kinder

Auf dieser Party gibt's endlich gute Musik für Kinder

Kinderlieder sind oft Songs auf textlichem Nullniveau, die bei … mehr Tempelhof

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen