a-ja Bad Saarow

Wo du mit Kind Wellness am See machen kannst

Wo du mit Kind Wellness am See machen kannst
Naherholung am westlichen Ufer des Scharmützelsees. Zu Fuß circa zehn Minuten vom Resort entfernt. Zur Foto-Galerie
Raus aus der Stadt, rein in den See! Wir waren mit Kind nicht wirklich im, aber am Scharmützelsee und haben dort in Bad Saarow das 2015 eröffnete a-ja Resort samt Nivea Haus ausprobiert. Familienwellness und Sportprogramm inklusive.
Wenn man nach einem Familien-Wellnesshotel in Brandenburg sucht, muss man schon Ausdauer haben, eines zu finden, in dem die Knirpse tatsächlich mit in den Wellnessbereich dürfen. Das finden wir bei unserer Urlaubsplanung ganz schön wichtig. Wir wollen uns keine Zeitslots für unsere Entspannung geben, im Sinne von: entweder Kind bespaßen oder ausruhen. Wir bevorzugen es, das alles zusammen zu tun. Daher sind wir auch Fans vom Travel Charme an der Ostsee, aber das ist ein anderes Thema. Jetzt haben wir uns jedenfalls für eine nicht so entfernte Variante entschieden: das a-ja in Bad Saarow, eine gute Autostunde von Prenzlberg entfernt.

Familienhotel für alle

Das Resort hat 150 uniforme rund 25 Quadratmeter große Zimmer nach simplem, aber gut durchdachten Baukastenprinzip: mit verglastem Badezimmerbereich für Extra-Tageslicht sowie Vorhängen, um das King-Size-Bett vom Sofa- wie vom Badbereich abtrennen zu können. Familien können auch zwei Zimmer mit Verbindungstür buchen. Auf Kühlschrank, Telefon und Safe wird verzichtet. Die Foto-Tapeten an der Wand mit Blumen und Himmel gefielen unserem Sohn besonders gut – nun ja, Geschmäcker sind eben verschieden.
Baukastenartig ist auch das Preismodell gestaltet: 44 Euro pro Person/Nacht für Frühbucher, 49 Euro für flexible Gestaltung und 61 Euro inklusive Frühstück und Day Spa mit Saunahaus, Badewelt und Vitapark. Halbpension, mit Buffet am Abend (viel Auswahl und gute Qualität für Hotelbuffet) kostet 20 Euro pro Person extra. Eltern genießen hier ein ruhiges Abendessen zu zweit dank dem im Piazza Restaurant integrierten Spielbereich. Hinter einer Glasscheibe kann mit Riesenduplo gebaut, gerutscht, gewippt und mit den Bobbycars gecruist werden.
Entspannt essen mit Blick auf die spielenden Kinder.
Für das tägliche vielfältige Freizeit- und Sportangebot, wie etwa Yoga am Morgen (sehr empfehlenswert!), Golf, Wanderung mit dem Förster oder Bootsausflug, meldet man sich individuell nach Lust und Laune an und zahlt separat. Uns hat es vor allem der besagte Wellnessbereich mit großem Schwimmbecken innen, einem kleineren Pool außen, schöner Liegewiese und Familiensauna (Textilsauna!) angetan. Die Anwendungen sind im integrierten Nivea Haus erfreulicher Weise ziemlich preisgünstig: 35 Minuten Massage gibt’s für 40 Euro – und die war wirklich sehr gut! Dann wäre da noch das Kinder-Planschbecken in entspannter Kniehöhe und mit Rutsche zu erwähnen. Ein Paradies für die kleinen Knirpse!
Wellness für die Großen hinter der Glasscheibe, für die Kleinen gibt's Pingu-Plansch-Spaß.
Von Johannes Redmer, Resident Manager, wollten wir noch wissen, warum das Ganze eigentlich a-ja heißt. Er erklärt: „Die a-ja Resorts werden von der DSR Hotel Holding betrieben, zu der unter anderem auch die A-ROSA Resorts und die HENRI Hotels gehören. Das ‚A‘ im Namen kommt bereits bei den A-ROSA Resorts vor, das hat Markenwiedererkennungswert. Und ‚ja‘ bezieht sich tatsächlich auf das Wort an sich. ‚Ja‘ sagen wir am häufigsten am Tag – nämlich 23 Mal durchschnittlich.
Sorry, wir können es uns nicht verkneifen: Ahhhh ja!

Foto Galerie

a-ja Bad Saarow. Das Resort., Am Golfplatz 2, 15526 Bad Saarow

Weitere Artikel zum Thema Familie, Freizeit + Wellness

Freizeit + Wellness | Shopping + Mode

Top 10: Outdoor-Shops in Berlin

Wer im Kämmerchen bleibt, den bestrafen schlechte Laune und Bauchspeck! Ob Trekking, Klettern, Reiten oder […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events

EU verschenkt 20.000 Interrail-Tickets

Diesen Sommer kannst du die Vielfalt Europas kennenlernen – und zwar umsonst! Die EU vergibt […]
Familie | Freizeit + Wellness | Sport

Hier werden Jugendliche zu Künstlern gemacht

Wir haben etwas Interessantes für gelangweilte Jugendliche aufgetan: Aus Kreuzberg kommt das kreative Projekt After […]