Toolsharing

Hammer-Idee: Berlins erster Toolbot

Hammer-Idee: Berlins erster Toolbot
Diese Toolbots könnten bald in verschiedenen Berliner U-Bahnhöfen stehen.
Berliner legen gerne selbst Hand an, wenn es um die Gestaltung der eigenen vier Wände geht. In einem Kiosk in Neukölln gibt es deshalb ab sofort neben Mate und Bier auch einen Roboter, bei dem du Bohrhammer, Stichsäge und Co. ausleihen kannst.

Sharing ist Caring. Dieses Motto gilt mittlerweile für viele Bereiche des täglichen Lebens, sei es beim Autofahren, bei der Kleiderauswahl oder sogar in der Kunst. Jetzt gibt es das Konzept auch für Werkzeug im Heimgebrauch. Berlins ersten Toolbot findest du ab sofort in einem Späti am Hermannplatz.

Werkzeug rund um die Uhr per App ausleihen

Um zwei Löcher für eine Gardinenstange in die Wand bohren zu können, möchte man sich ungern eine teure Bohrmaschine kaufen oder ewig zum Baumarkt am Stadtrand fahren und dort für viel Geld das benötigte Werkzeug mieten. Der neue Toolbot bietet deshalb gängige Werkzeuge wie Kreissäge, Multitool oder sogar Wärmebildkamera von namhaften Herstellern wie Bosch und Hilti zum Ausleihen per App. Der Vorteil: Der Service ist 24 Stunden verfügbar und vergleichsweise günstig. Abgerechnet wird in Stunden, die ersten sechs kosten 1 Euro pro Stunde, jede weitere 50 Cent. Solltest du ein Gadget benötigen, das noch nicht im Sortiment vorhanden ist, kannst du das Team von Toolbot kontaktieren, das versuchen wird, deine Wünsche zu berücksichtigen. Aktuell befindet sich der Roboter noch in der Testphase, soll aber in Zukunft in mehreren Berliner Spätis und U-Bahnhöfen zu finden sein.
Du weißt nicht, wie man eine Flex bedient? Auf der Webseite findest du zu jedem Gerät das passende Handbuch und auf dem eigenen Youtube-Kanal veröffentlicht Toolbot regelmäßig Tutorials zum sicheren Umgang mit den Werkzeugen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toolbot (@toolbot_de) am Dez 15, 2019 um 7:02 PST

Und so funktioniert’s

Die notwendige Registrierung erfolgt über die Toolbot Webseite unter Angabe von Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Passwort. Du kannst direkt sehen, welche Werkzeuge gerade verfügbar sind. Um eins davon auszuwählen, muss vorher eine Zahlungsart in Form einer Kreditkarte verifiziert werden. Anschließend kannst du das gewünschte Tool aussuchen und für 60 Minuten reservieren. So lange hast du für die Abholung Zeit, deren Prinzip man bereits von Carsharing– Programmen kennt. Du klickst in der App unter deinem reservierten Werkzeug auf „Abholung starten“ und gibst den Code ein, der auf der Anzeige des Toolbots erscheint. Einfacher geht’s nicht, oder? Nach der Benutzung bringst du den Koffer wieder zurück und die Ausleihzeit wird vom Roboter registriert. Bei einer derart intuitiven und unkomplizierten Handhabung gibt es in Zukunft keine Ausreden mehr, die seit sechs Monaten im Karton wartende Deckenlampe nicht anzubringen.

Übrigens steht die Eröffnung des nächsten Toolbots bereits fest. Ab dem 23. Januar kannst du auch in einem Späti in Prenzlberg die gängigen Heimwerkzeuge ausleihen.

Spätkauf Daily Shop, Hermannplatz 4, 10967 Berlin


Montag bis Sonntag 24 Stunden geöffnet

Weitere Artikel zum Thema

Mode | Shopping + Mode
Leihen statt kaufen
Flughafenstraße - Wer Neuware für den heimischen Kleiderschrank nicht mehr kaufen will, kann sich auch […]
Ausstellungen
Berliner Kunst zu verleihen
Fehrbelliner Platz – Die Artothek der Kommunalen Galerie startet am 14. Januar mit der Ausstellung […]
Wohnen + Leben
Top 5: Carsharing in Berlin
Deutschlandweit nutzen mittlerweile 1,3 Millionen Autofahrer die Möglichkeiten des Carsharings. Schließlich ist das Konzept des […]
Wohnen + Leben
Elektrisches Gefühl!
EUREF-Campus - Für diesen Roller lacht die Sonne vom Himmel. Genau rechtzeitig zum gefühlten Sommeranfang […]