Ratgeber

Wie die Corona-Pandemie die Filmbranche verändert 

Kinosaal
Da bis heute noch kein Ende der Pandemie in Sicht ist, entschieden sich einige Produktionsfirmen mit der Zeit und ohne Aussicht auf eine schnelle Öffnung der Kinosäle dafür, ihre Filme auf einem der vielen beliebten Streaming-Portale zu veröffentlichen ...

Bereits seit Februar vergangenen Jahres sind die Kinos hierzulande mit einer kurzen Ausnahme im Sommer 2020, fast durchgehend geschlossen und auch die Filmindustrie ist ebenfalls von der Pandemie betroffen. Nicht nur konnten viele Filme aufgrund der geschlossenen Kinos nicht wie geplant anlaufen, sondern viele Produktionen verzögerten sich oder wurden sogar komplett gestoppt.

Diese Filme erscheinen statt im Kino auf den Streaming-Portalen

Einige der Produktionsfirmen entschlossen sich mit der Zeit für eine Veröffentlichung ihrer Filme auf einem der verfügbaren Streaming-Portale.  So können diese den finanziellen Verlust durch Corona zumindest ein wenig abfangen und können den Zuschauern trotzdem ihre neusten Produktionen zur Verfügung stellen. Zu den Vorreitern dieser Entwicklung gehörte der Disney Konzern, der seine Realverfilmung von Mulan im vergangenen Jahr für einen Preis von 21,99 Euro auf dem hauseigenen Streaming-Dienst Disney+ zum Kauf anbot. In den meisten Fällen sind die veröffentlichten Produktionen allerdings bereits im Preis des jeweiligen Streaming-Anbieters enthalten. Die besten davon möchten wir im Folgenden kurz vorstellen.

Soul (Disney+)

Nach den unterschiedlichen Reaktionen auf die Preisgestaltung von Mulan zeigte sich Disney bei der Veröffentlichung von Soul, dem neusten Film der Pixar Animationsstudios, versöhnlich. So ist der Film um einen Jazz-Pianisten, der erst im Jenseits erkennt, worauf es im Leben ankommt, im Preis von Disney + inbegriffen und zudem ein Film für Jung und Alt.

Borat 2 (Amazon)

Wer bereits mit Borats erster Reise in die Vereinigten Staaten seinen Spaß hatte, den dürfte auch die Fortsetzung das ein oder andere Mal zum Lachen bringen. Vorausgesetzt, der Film entspricht deiner Art von Humor. Eingefleischte Feministinnen sollten sich lieber nach etwas anderem umschauen.

Neues aus der Welt (Netflix)

Bereits im vergangenen Jahr veröffentlichte Netflix die neuste Veröffentlichung mit Tom Hanks in der Hauptrolle. Dieser spielt in dem US-amerikanischen Western den Veteranen Jefferson Kyle Kidd, der eines Tages auf die junge Johanna trifft, die kein Wort Englisch spricht. Auf der Reise nach San Antonio, wo die letzten Angehörigen des Mädchens leben, kommt es allerdings zu einer Reihe unerwarteter Zwischenfälle.

Tenet (Sky)

Tenet sollte bereits im vergangenen Jahr das Kino-Highlight schlechthin werden und erscheint nun im April 2021 endlich auf Sky. In dem Film mit John David Washington geht es um einen Agenten, der den Auftrag erhält, den 3. Weltkrieg zu verhindern, wofür dieser eine Person aufhalten muss, welche die Fähigkeit besitzt, die Zeit zu manipulieren.

In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft – Diese Filmstarts wurden verschoben

Alle Produktionsfirmen haben den Traum, ihre Veröffentlichungen auf der großen Leinwand zu sehen, noch nicht aufgegeben. Und sofern es die Corona-Pandemie zulässt, könnte einer dieser Filme der Erste sein, den die Zuschauer wieder in den Kinosälen bestaunen dürfen. In dem aktuellen Kinoprogramm für Berlin finden Sie, sobald es wieder losgeht, wie gewohnt sämtliche Filme und deren Ausstrahlungstermine, um ihren ersten Kinobesuch nach der Pandemie bestmöglich zu planen.

James Bond: Keine Zeit zum Sterben

Sofern der neue James Bond-Film, der letzte mit Daniel Craig in der Hauptrolle, wie geplant im September in den Kinos anläuft, dann wären seit der ersten geplanten Veröffentlichung rund zwei Jahre vergangen. Zwischenzeitlich machten bereits Gerüchte über eine Veröffentlichung bei Netflix die Runde.

Ghostbusters: Afterlife

Am 20. November und damit sogar noch nach dem neuen Bond soll der neue Ghostbusters-Film seine Premiere feiern. Ursprünglich war die Veröffentlichung für Juli 2020 angedacht.

Uncharted

Auch Uncharted, der Film zu dem PlayStation-Hit, wurde bereits einmal verschoben, denn ursprünglich sollte der Streifen bereits im März über die Leinwand flimmern. Nun dürfen sich Fans der Spiele zumindest Hoffnung auf einen Start im Oktober machen.

Avatar 2

Die Fortsetzung zu dem Film Avatar aus dem Jahr 2009 wurde zwar ebenfalls verschoben, allerdings aufgrund des großen Aufwands, den die Nachbearbeitung erfordert. Doch wenn Avatar 2 dann am 16. Dezember des kommenden Jahres erscheint, sollte es endlich wieder möglich sein, mit einigen Freunden ins Kino zu gehen. Falls nicht, dann könnten vielleicht doch noch einige Filme aus dieser Auflistung bei einem der Streaming-Dienste landen.

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party | Kinder | Familie
Top 5: Halloween feiern in Berlin
Viele Orte der Hauptstadt verwandeln sich im Oktober in Kammern des Schreckens. Wo du dieses […]
Kultur + Events | Party
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wir verraten dir, […]