• Freitag, 02. November 2012
  • von Tanja Bülter

QIEZ-Bloggerin Tanja Bülter

Die Axel Schulz-Diät

  • Axel Schulz
    Doppelgänger in "dünn"? Nein, das ist wirklich Axel Schulz. Foto: externe Quelle - ©Privat

Der ehemalige Profi-Boxer ist häufig in Berlin, schließlich hat seine Frau in Grunewald ihre PR-Agentur. Bei Schulz' letztem Besuch hat sich TV-Moderatorin und Society-Expertin Tanja Bülter mit ihm getroffen und sich genau erklären lassen, wie er es geschafft hat, 15 Kilo abzunehmen.

Axel Schulz erlangte Weltbekanntheit als Boxer im Schwergewicht - legendär waren seine Kämpfe gegen George Foreman oder Michael Moorer. In den letzten Monaten ist der 43-Jährige noch mal in den Ring gestiegen und hat eisenhart gekämpft; diesmal allerdings gegen sich selbst und seine Kilos. Und davon hat er gleich 15 abgenommen. Warum er das gemacht und vor allem, wie er es geschafft hat, hat sich Tanja Bülter vom Ex-Sportprofi ganz genau erklären lassen.

Ursache: Knieprobleme

Vor der Diät Vor der Diät
Im November 2011 ging Schulz zu seinem Chirurgen Uli Stark, weil er eine erneute Operation an seiner wunden Stelle, dem Knie, wollte. Doch sein vertrauter Arzt weigerte sich freundschaftlich und erklärte: "Axel, wenn ich das mache, hast du bald ein künstliches Knie. Nimm lieber zehn Kilo ab, dann geht’s dir auch besser!" Dieser Warnschuss saß. Als Profisportler war Schulz es gewohnt, mit eiserner Disziplin an sich zu arbeiten. Also fing er damit an, für drei Monate keinen Alkohol mehr zu trinken. Für seine Ernährungsumstellung holte sich Axel Schulz professionelle Hilfe. Die ersten Kilos wurde er schnell los. "Für mich war es ja eine Entscheidung für meine Gesundheit. Deshalb fiel es mir leicht", sagt er rückblickend.

Nach einigen Monaten und elf Kilo weniger (mittlerweile war er bei einem Gewicht von 97 kg angekommen) machte seine Frau Patricia, die ihre Agentur PR PROMOTIONS Reich in Berlin-Grunewald hat, nicht mehr mit. Für sie "sollte was dran bleiben an meinem Mann". Nun, eine Tendenz zum Spargeltarzan hat der Linksausleger nicht gerade … Aber er hörte mit seinem "Hardcore-Diät-Pensum" auf: Ein Bierchen ab und an war wieder erlaubt, nur keine ganze Tafel Schokolade mehr am Tag. Nach wie vor trinkt er viel Wasser, das Knie tut nicht mehr weh und nach knapp neun Monaten zeigt die Waage 15 Kilogramm weniger an.

Wie war das noch gleich mit Mode?

Tanja Bülter mit Axel Schulz Tanja Bülter mit Axel Schulz
Nur einen Nachteil hatte die Diät: "An mir schlotterten sämtliche Klamotten, schlimm sah das aus", erzählt Schulz. So kam es, dass sich der erschlankte Sportkommentator, der bisher nicht unbedingt für seine Qualitäten als "Dressman" bekannt war, auf einmal für Mode interessierte. Er verliebte sich in die Anzüge des deutschen Herrenmodenlabels Barutti und steht damit schick in der Sportarena - allerdings hinter dem Mikrofon. Schlauchhosen gefallen ihm auf einmal und (Überraschung!) Shopping macht Spaß! Denn nun geht es nicht mehr darum, ein paar Speckröllchen zu kaschieren, sondern vielmehr darum, in figurbetonten Outfits stolz den neuen Axel-Schulz-Body zu zeigen. 
Tanja Bülters Kolumne Tanja Bülters Kolumne

 

Dieser Text entstand in Kooperation mit dem Fashion und Lifestyle Blog Styleadvisors.
Weitere Artikel von Tanja Bülter lesen Sie auf http://styleadvisors.mirapodo.de/stilblueten.

Adresse

Humboldtstraße 15
14193 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: externe Quelle
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Gesundheit und Wellness"

Neueröffnungen

Neu in Charlottenburg: Kreative Nagelkunst

Neu in Charlottenburg: Kreative Nagelkunst

"You may have 99 problems, but nails shouldn’t be one" – im neuen … mehr Charlottenburg

Yoga

Den Geist entspannen beim Ghost Yoga im Wedding

Den Geist entspannen beim Ghost Yoga im Wedding

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Wedding

Schönheit

Anknabbern ausdrücklich erwünscht!

Anknabbern ausdrücklich erwünscht!

Was haben Fische mit Füßen zu tun? Ganz klar: Wellness! Beim Fisch-Spa … mehr Berlin

Gesundheit und Wellness

Neuer Trend: Downward Dog im Wärmezelt

Neuer Trend: Downward Dog im Wärmezelt

Für Frostbeulen, Experimentierfreudige oder einfach nur begeisterte … mehr Neukölln

Saunabäder

Wie in Saunas und Spas ganz offen gefilmt wird

Wie in Saunas und Spas ganz offen gefilmt wird

Nicht jeder, der andere Menschen in Umkleideräumen aufnimmt, handelt aus … mehr Berlin

Gesundheit und Wellness

Die App gegen Magersucht

Die App gegen Magersucht

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen