• Dienstag, 25. August 2015
  • von Eve-Catherine Trieba

Wilmersdorfs berühmtester Dackel

Audienz bei King Kalle

  • Besuch bei King Kalle
    Willkommen in der Hundekekserei von Matthias Schellhorn und Kalle. Foto: QIEZ - ©Trieba

Rheingauviertel - Eine große Facebook-Fangemeinde, eine eigene Halstuch-Kollektion und einen Onlineshop für leckere Hundekekse hat der berühmte Dackel aus Wilmersdorf schon etwas länger. Doch seit Ende Mai kann man ihm auch persönlich die Hand bzw. das Pfötchen schütteln: Wir haben King Kalles Hundekekserei "Königsplätzchen" am Rüdesheimer Platz besucht.

Als der gelernte Konditormeister Matthias Schellhorn 2013 den Dackel seiner Mutter übernahm, ahnte er noch nicht, dass dieser sein Leben ganz schön auf den Kopf stellen würde. "Alles begann damit, dass mir meine Mutter zusammen mit Kalle eine lange Allergieliste vermacht hat, auf der vermerkt war, was er alles nicht fressen darf", erinnert sich Schellhorn. Nach einer oft erfolglosen Odyssee durch viele Tierfuttershops und der Erkenntnis, dass es häufig "ganz schön eklig" ist, was alles in Hundefutter und -leckerlis verarbeitet wird, entschloss sich der Neu-Hundebesitzer kurzerhand, die Leckereien für Kalle selbst zu backen.

Die vegetarischen Ergebnisse kamen nicht nur bei seinem sensiblen Dackel, sondern auch bei vielen Facebook-Fans von Kalles Profil gut an. Eine große Anhängerschaft und seinen Spitznamen "King Kalle" hatte der süße und oft recht "königlich" dreinschauende Vierbeiner damals nämlich schon. Und so beschloss sein Herrchen, die Kekse in größerem Stil über einen Onlineshop zu vertreiben. "In der heimischen Küche darf man sowas aber natürlich nicht machen", erzählt Schellhorn, der sich in den vergangenen Monaten in Sachen Recht, Marketing und Businessgründung schlau gemacht hat.

Kalle freut sich über Besuch. Kalle freut sich über Besuch.

Durch einen glücklichen Zufall stieß Familie Schellhorn, die geschlossen hinter dem Erfolg ihres achtjährigen Dackelchens steht, in der Landauer Straße auf einen leerstehenden Laden, nur 300 Meter von ihrer Wohnung entfernt. Im hinteren Teil der 38 Quadratmeter großen Räumlichkeiten werden nun die berühmten Königsplätzchen gebacken. Vorne können Besucher die 14 verschiedenen Sorten studieren (alle aus Dinkelmehl oder glutenfrei gebacken und aus 100 Prozent biologischen Zutaten hergestellt), ein schickes Hundehalstuch der eingetragenen Marke King Kalle aussuchen oder ausgiebig den Hausherren streicheln. Der ist allerdings nur nachmittags zur Audienz anzutreffen.

Wer online mehr über den süßen King Kalle, seine Spaziergänge und Produkte erfahren möchte, kann entweder auf Facebook oder auf koenigsplaetzchen.de klicken.

Königsplätzchen - Die Hundekekserei

Landauer Straße 16
14197 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Die Robbe verlässt Kreuzberg und Prenzlberg

Nachdem Berlins bekanntester Autoverleih Robben & Wientjes im vergangenen … mehr Prenzlauer Berg, Kreuzberg

Wohnen & Leben

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

#GirlCrush: Mascha ist verknallt – in eine Freundin! Unsere Singlekolumne #45

Mascha verknallt sich ja gerne hin und wieder mal. Diesmal hat sie aber … mehr Berlin

Durch den Kiez

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Franziska Giffey und die vielen Gesichter von Neukölln

Schon längst ist sie nicht mehr nur das Gesicht von Neukölln: In diesen … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen