Haustiere vor Hitze schützen

Damit der Sommer nicht tödlich endet

Den Hund im Urlaub zurücklassen? Das muss nicht sein! Ein Berliner Start-up empfiehlt Reiseziele für Zwei- und Vierbeiner.
Den Hund im Urlaub zurücklassen? Das muss nicht sein! Ein Berliner Start-up empfiehlt Reiseziele für Zwei- und Vierbeiner.
Falkenberg - Endlich ist der Sommer in Berlin angekommen. Doch nicht alle sind über strahlenden Sonnenschein und tropische Temperaturen gleichermaßen begeistert: Für Haustiere kann die Hitze schnell tödlich enden. Der Tierschutzverein für Berlin rät deshalb, die vierbeinigen Lieblinge besonders im Auge zu behalten und zu schützen.

Vor wenigen Tagen musste erstmals in diesem Jahr eine ältere Hündin aus einem in der Mittagssonne stehen gelassenen Auto befreit werden. Ihre Besitzer hatten sie ohne Wasser und Schatten am Maibachufer in Kreuzberg zurückgelassen. Ein Szenario, das sich in den kommenden Sommerwochen in Berlin leider des Öfteren wiederholen dürfte. Ein heruntergelassenes Fenster oder ein offenes Schiebedach sorgen dabei laut Tierschutzverein „keinesfalls für Abkühlung“. Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung und bei für uns vergleichsweise erträglichen Außentemperaturen verwandle sich „das Fahrzeuginnere in einen Brutkasten“ – und zur tödlichen Falle für das zurückgelassene Tier.

Unverantwortliches Verhalten

„Für unverantwortliches Verhalten gegenüber dem Tier kann der Halter nach § 17 Tierschutzgesetz zur Rechenschaft gezogen werden – es droht eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren“, so Wolfgang Apel, Präsident des Tierschutzvereins für Berlin. 

Doch nicht nur im Auto sollten Tierhalter in den Sommermonaten verstärkt auf ihre Lieblinge achten. Allen Vierbeinern, von der Katze bis zum Meerschweinchen, sollte außerdem jederzeit ein schattiges Plätzchen und natürlich ausreichend frisches Wasser zur Verfügung gestellt werden. Für Hunde gilt darüber hinaus: Spaziergänge bei sommerlich hohen Temperaturen besser in die angenehmeren Morgen- oder Abendstunden verlegen.

Anzeichen für einen möglichen Hitzschlag sind laut Tierschutzverein ein glasiger Blick, eine tiefrote Zunge und das Heckeln mit gestrecktem Hals. Auch Erbrechen und Gleichgewichtsstörungen sollten bei den Tierhaltern die Alarmglocken läuten und sie so schnell wie möglich die Nummer des nächsten Tierarztes wählen lassen. Besonders gefährdet sind in den Sommermonaten ältere, übergewichtige und herzkranke Tiere.

 

Lesen Sie mehr:

Tierheim Berlin Tierschutzverein für Berlin und Umgebung e.V., Hausvaterweg 39, 13057 Berlin

Telefon 030 768880
Fax 76888150

Webseite öffnen


Dienstag bis Sonntag 11:00 bis 16:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Tiere
Katzennotstand im Tierheim Berlin
Der Tierschutzverein für Berlin meldet einen traurigen Rekord: Wie schon im vergangenen Jahr ist das […]
Wohnen + Leben
Mehr Grün und weniger Hundehaufen
Seit Monaten setzen sich Anwohner rund um die Güntzelstraße für einen schöneren Kiez ein - […]
Freizeit + Wellness
Gemeinsam Bauer werden!
In Gatow laufen seit einem Monat die Vorbereitungen für das erste solidarische Landwirtschaftsprojekt in der […]
Freizeit + Wellness | Tiere | Familie
Die besten Tipps für Zoo und Tierpark
Mit Kind Tiere gucken, ist einfach immer wieder ein Event. Aber wo geht das eigentlich […]
Freizeit + Wellness | Tiere
Hunde und ihre seltsamen Vorlieben
Selbst wenn man schon länger auf den Hund gekommen ist, versteht man nicht immer gleich, […]