• Donnerstag, 29. Dezember 2011

Der Spreepark im Plänterwald

Im Dornröschenschlaf

« »
  • Spreepark im Plänterwald
    Schwan allein im geschlossenen Spreepark Plänterwald Foto: QIEZ
  • Spreepark im Plänterwald
    Foto: QIEZ
  • Spreepark im Plänterwald
    Verlassenes Riesenrad im Plänterwald Foto: QIEZ
  • Spreepark im Plänterwald
    Foto: QIEZ

Freizeit in Berlin: Was tun? In den Park gehen? Gedanklich in eine vergangene Zeit reisen? An einer Führung teilnehmen? Am besten alles auf einmal. Im Spreepark im Plänterwald.

Ein Riesenrad ragt aus den Baumwipfeln im Plänterwald in Berlin-Treptow hervor. Hier am Ufer der Spree trifft der Spaziergänger auf das, was vom einstigen Vergnügungspark Spreepark übrig geblieben ist. An den Wochenenden öffnen sich die großen Stahltore für neugierige Besucher. Eine Rundfahrt mit der alten Parkeisenbahn kostet zwei Euro. Kinder dürfen am Eingang Karussell fahren. Das Café Mythos versorgt die Gäste mit kleinen Snacks und kühlen Getränken. Sonntags werden jeweils um 13 und 16 Uhr Führungen durch den Spreepark angeboten. Das Gelände des Parks dient heute vor allem als Kulisse für Film- und Videoproduktionen.

Der Vergnügungspark wurde 1969 als Kulturpark Plänterwald in der ehemaligen DDR eröffnet. Die vielen Fahrgeschäfte und Buden lockten jährlich fast zwei Millionen Besucher in den Park. Kurz nach der Wende bekam die Spreepark GmbH unter der Leitung von Norbert Witte den Zuschlag als neue Betreiberfirma. Doch der Traum vom größten Rummelplatz Deutschlands endete 2001 in der Insolvenz. Der Spreepark musste schließen und verfiel in einen Dornröschenschlaf.

Achterbahn – Der Film

Der Film Achterbahn erzählt die Geschichte von Norbert Witte. Der Schausteller ist 1981 für einen schweren Kirmesunfall in Hamburg verantwortlich. Auf deutschen Rummelplätzen erhält er keine Zulassung mehr. Der Spreepark in Berlin ist Wittes zweite Chance. Er scheitert und setzt sich 2002 bei Nacht und Nebel mit sechs seiner Fahrgeschäfte nach Peru ab. Zurück bleiben mehrere Millionen Euro Schulden.

In Südamerika werden Norbert Witte und sein Sohn in Drogengeschäfte verwickelt. Im Mast einer Schiffschaukel will der Schausteller fast 200 kg Kokain nach Deutschland schmuggeln – und wird erwischt. 2004 wird er in Berlin zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. 2008 kommt er frei und lebt seitdem wieder auf dem Gelände des Spreeparks. Sein Sohn sitzt derweil weiter in einem peruanischen Gefängnis. Der Film Achterbahn feierte auf der Berlinale 2009 Premiere.

Adresse


Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen