Stars in Berlin

Promis in Schöneberg genießen Hot Spots und Ruhe

Promis in Schöneberg genießen Hot Spots und Ruhe
Ihre Freundinnen Sonja Gerhardt (Mitte) und Emilia Schüle (rechts) sind noch keine Schönebergerinnen, aber Maria Ehrich (links) hat das Potential hier längst erkannt.
Lange Zeit war Schöneberg ein vergessener Ort. Den wilden 1970er Jahre mit David Bowie und Co folgten weder Rummel nach Glamour. Genau deshalb fühlen sich viele Stars und Promis hier wohl, auch wenn rund um die Potse nun das Nachtleben neu erwacht.

Hier wohnt, wer es unaufgeregt mag. Oder bunt. Denn dieser Bezirk kann beides. Die queere Community feiert mehrfach im Jahr laut und weltoffen, Strich und Drogenszene gibt es leider auch, aber hauptsächlich ist es rund um Nollendorfplatz und Akazienstraße familienfreundlich und friedlich. Wenn Bettina Rust mit ihrem Hund Gassi geht, ist das für die Schöneberger so normal wie Christiane Paul, Gayle Tufts oder Ulrich Noethen beim Bäcker zu treffen. Die wilden Zeiten, als David Bowie und Iggy Pop noch die Hauptstraße unsicher machten, sind vorbei. Die heutigen Rockstars kümmern sich um ihre Kinder wie Ex-Culcha-Candela-Sänger Larsito, der sich in der Nähe des Winterfeldkiezes verkrochen hat. Auch das Paar Max Herre und Joy Denalane trennen und lieben sich ganz unaufgeregt in Gleisdreieckpark-Nähe. Die schöne Soulsängerin hat dem Neu-Grün sogar ein Album gewidmet. Den aktuellen Beziehungsstatus kennen wir zwar nicht, zuletzt sah es aber noch gut aus!

Coolness-Faktor wächst wieder

Wer Lust auf bequemes Promi-Spotting in Schöneberg hat, dem empfehlen wir, einfach zu den neuen Hot Spots auf der Potse zu schlendern. Irgendein Star, der gerade gesehen werden will, ist hier in den Restaurants und Galerien immer zu finden. Und selbst Helge Schneider, der Berlin viel zu anstrengend findet, hat sich eine Schöneberger Wohnung zugelegt. Der (großen) Kinder wegen, die sich in der Hauptstadt sehr wohl fühlen. Wenn er nicht gerade in der Weltgeschichte rumtourt und von Stars wie Wyclef Jean oder Ellie Goulding supportet wird, trifft man Marvin Brooks daheim in seinem Kiez. Ja, er ist einer der wenigen Ureinwohner und sogar hier aufgewachsen. Aproopos um die Welt: Wenn Maria Ehrich nicht gerade mit ihrem Lebensgefährten auf Weltreise ist, ruht sie sich in ihrer Schöneberger Wohnung von den Schauspielerfolgen aus.

Damals und heute

Wer lieber in die Vergangenheit blickt, kann hier nicht nur auf den erwähnten Bowie-Spuren wandeln, sondern auch in Erinnerung an Marlene Dietrich und Hilde Knef schwelgen, die beide auf der Roten Insel geboren wurden. Die Dietrich ließ sich auch unweit beerdigen, auf dem Friedhof in der Stubenrauchstraße in Friedenau. Vor einigen Jahren verpartnerte sich Guido Maria Kretschmer im Schöneberger Standesamt mit seinem Frank Mutter. Kommen wir von dieser Liebe beschwingt zurück in die Gegenwart: Filmemacher Dani Levy findet ausgerechnet vor seiner Haustür im Schöneberger Idyll Ideen für seine krassen Familienkomödien. Ex-Lindenstraßen-Ikone Georg Uecker sucht an seinem Zweitwohnsitz im Kiez den Kontrast zur Kölner Heimat und auch die Schauspielerinnen Anna Julia Kapfelsperger und Marion Gretchen Schmitz wissen Schöneberg zu schätzen.

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Wohnen + Leben

Familie | Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben

Top 10: Tipps für die Herbstferien

Die Herbstferien sind auch deshalb so schön, weil wir uns ohne schlechtes Gewissen drinnen verkriechen […]
Ausstellungen | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Westeros kommt nach Reinickendorf

Die Fantasy-Serie Game of Thrones hat Millionen Fans weltweit. In einer Ausstellung im Januar 2019 […]
Cafés | Kultur + Events

Kult-Bar Babette ist jetzt Café

Kultur mit Happy End: Zum 1. Oktober musste die beliebte Bar Babette endgültig schließen. Der […]