Kleinkunst in Pankow

Bühne für fast alles

Bühne für fast alles
Zur Foto-Galerie
Mitten in Pankow gibt es einen Ort, der für kulturelle Vielfalt im damit nicht reich gesegneten Stadtteil sorgt. Auf der Bühne des Zimmer 16 wechseln sich Künstler und Künste verschiedener Art ab und das Beste ist: Jeder kann mitmachen.

Wer die Lokalität in der Florastraße besucht, ohne sich um das Programm zu kümmern, wird oft eine Überraschung erleben. Das Zimmer 16 Pankow begrüßt auf seiner kleinen Bühne Künstler aus allen Bereichen. Geöffnet ist beinahe jeden Tag, präsentiert wird eine bunte Mischung aus Theater und Comedy, Lyrik und Lesungen, Filmen und Konzerten. Einen Ausstellungsraum gibt es ebenfalls. Hinter dem Zimmer 16 steht der Förderverein Mikado e. V.

Offene Bühnen am Montag

Wer sich schon immer berufen fühlte, selber vor Publikum aufzutreten, hat dazu montags im Zimmer 16 Gelegenheit. An jedem ersten Montag des Monats ist die Bühne offen für jedermann – ein klassischer Open-Mic-Abend. Ab 20 Uhr können Nachwuchskünstler und -entertainer vortragen, was sie möchten – sei es ein Lied, ein Gedicht, ein Text oder etwas Improvisiertes. Das Publikum ist mutigen Menschen gegenüber aufgeschlossen, nur langweilen sollten sie nicht.

Jeder dritte Montag des Monats wird zur Offenen Liederbühne. Dieser Abend richtet sich an bekannte und unbekannte Singer und Songwriter, die ihre Wirkung auf Publikum testen wollen. Besonders geeignet ist die Bühne dafür, neues Songmaterial auszuprobieren und unmittelbare Reaktionen interessierter Zuhörer zu bekommen. Auch Coverversionen sind natürlich erlaubt. Jeder Musiker darf drei Songs spielen, die Moderation macht Lothar Rosengarten von „workingmansdead“.

Aufstrebende Literaten sollten sich den vierten Montag jedes Monats vormerken, wenn im Zimmer 16 Pankow die Offene Lesebühne stattfindet. Ob fertige Texte, Geschichten und Romane oder unfertige, rohe Skizzen – die Vortragenden können frei entscheiden, was sie zum Besten geben. Der Austausch mit den Zuhörern und anderen Autoren ist für neue Impulse gut. Wie bei allen offenen Bühnen dürfen die Zuhörer bei der Lesebühne den Eintritt selber bestimmen – ganz nach Gefallen.

Improvisationstalente

Regelmäßiger Gast im Zimmer 16 ist das Improvisationstheater „Im Freien Fall“. An jedem ersten Freitag im Monat geht es ohne Drehbuch zur Sache. Das Publikum gibt ein Thema vor, die Theatergruppe spielt, was ihnen dazu einfällt: Daily Soap, Western, Tragikomödie oder klassische Oper. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Konzerte sind ebenfalls ein fester Bestandteil der beeindruckenden Programmpalette, die das Zimmer 16 in Pankow Woche für Woche zu bieten hat. Wen wundert da noch, dass von American Vintage Rock über Ein-Mann-Multiinstrumentalisten bis hin zu Jazz kaum etwas ausgelassen wird.

Foto Galerie


Quelle: kompakt

Zimmer 16 - camera dell' arte, Florastraße 16, 13187 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party | Freizeit + Wellness
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wo du mit […]
Kultur + Events | Party
Wo Berlin am Mittwoch feiern geht
Bergfest! Am Mittwoch ist die halbe Woche schon geschafft und die freien Tage sind nah. […]