Zoo Berlin

Grüner, größer, digitaler: Welt der Vögel hat eröffnet

Grüner, größer, digitaler: Welt der Vögel hat eröffnet
Eine Mähnentaube erkundet ihr neu gestaltetes Reich im Zoo Berlin. (Foto: Zoo Berlin) Zur Foto-Galerie
City West - Die gefiederten Bewohner des Zoos Berlin haben ein neues Zuhause: Das aufwendig umgebaute Vogelhaus bietet den Tieren mehr Platz zum ausgiebigen Flügelschlagen - und den menschlichen Besuchern interaktive Spielereien.

Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten – das ist zwar eine schöne Idee, aber davon kann in vielen Zoos und Parks keine Rede sein. Die geflügelten Bewohner des Berliner Zoos haben jetzt zumindest ein deutlich schöneres und größeres Zuhause bekommen: Das vormals eher triste, graue Gebäude, in dem die Piepmätze beheimatet waren, wurde neu bepflanzt, umstrukturiert und am 30. Juni als Welt der Vögel neu eröffnet.

Neue Afrika-Freiflughalle

Für die Tiere bedeutet das: mehr Licht, mehr Sträucher und Bäume zum Verstecken und Brüten und vor allem mehr Platz. Die Zahl der Vogelarten wurde von 107 auf 97 reduziert, aus 48 kleineren wurden 35 größere Außenvolièren. Und die beiden bisherigen Freiflughallen wurden zu einer 450 Quadratmeter großen Afrika-Freiflughalle umgebaut.

Zoo-Direktor Dr. Andreas Knieriem (re.) testet das Touchscreen. (Bild: Zoo Berlin)

Die Besucher können in der Anlage zwischen den Kontinenten umherflanieren und versuchen, einige der insgesamt 221 Vögel zu erspähen. Doch auch digital wird einiges geboten: An großen Touchscreens, die rund um die Freiflughallen angebracht sind, und drei Lernstationen gibt es interaktive Informationen rund um die Anatomie und die Lebensweise der Vögel – vor allem für Familien und Schulklassen eine gute Sache.

Kunst statt Betonoptik

Um den Beton-Look des Gebäudes vollständig zu tilgen, kooperierte der Zoo mit zwei Profis. Illusionsmaler Lars Oschatz und die Berliner Künstlerin Bettina Bick haben all die Stellen, die nicht von Kunstfelsen und Pflanzen verdeckt werden, mit Vogelschwärmen und Naturszenen gestaltet. Und, vor allem im Sommer ein Pluspunkt: Eine neue Lüftungsanlage soll das Raumklima verbessern.

Foto Galerie

Zoo Berlin, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Telefon 030 254010

Webseite öffnen


Januar bis Februar:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr
Februar bis März:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
März bis September:
Täglich von 9:00 bis 18:30 Uhr
September bis Oktober:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
Oktober bis Dezember:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr

Zoo Berlin

Besuchermagnet: Der zoologische Garten hat auch ohne Knut viel zu bieten

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Tiere

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Tiere

Top 10: Tierparks in Brandenburg

Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]