Top-Liste

Top 10: Frühstück und Brunch in Friedrichshain

Top 10: Frühstück und Brunch in Friedrichshain
Ein französisches Croissant oder lieber frische Paninis? Das gibt´s hier im F´hain.
Das Frühstück scheint des Friedrichshainers liebste Mahlzeit zu sein. Dort kostet man vor allem das Wochenende in Cafés und gemütlichen Brunch-Restaurants aus, am liebsten den ganzen Tag lang. Hier sind unsere liebsten Frühstückscafés ....

Düsselmaier

Wenn du richtig gemütlich mit deinem Tag beginnen willst, bist du in diesem ganz neuen, hellen Café definitiv am richtigen Ort gelandet. Hier frühstückst du auf weichen Sesseln und Sofas, und das in schlichter, total entspannter Atmosphäre ohne viel verrückte Deko. Bis 15 und am Wochenende sogar bis 18 Uhr kannst du hier dein Frühstück ganz frei selbst zusammenstellen, einfach Lieblingskomponenten auswählen und das Küchenteam kümmert sich drum. Besonders toll sind aber auch die hausgemachten Kuchen, die in der Vitrine in der einladenden Theke stehen… Plus: Das Café ist gleichzeitig Kochschule und du kannst die schöne Küche mieten!
mehr Infos zum Düsselmaier

Silo

Das Silo ist für vielseitige Kaffeeröstungen und Filtermethoden bekannt. Die passen aber auch hervorragend zum australisch inspirierten Frühstück. Da gibt es kein einfaches Rührei, sondern Poached Eggs mit Zutaten wie Avocado und Pilzen, eine Kichererbsen-Version der Baked Beans oder Pancake mit Ricotta und Blaubeeren. Das meiste kommt in gusseisernen Pfännchen auf den Tisch. Saisonal und regional ist das Angebot außerdem, was sich auch im Preis niederschlägt. Daran stört sich das internationale Publikum aber nicht und freut sich stattdessen darüber, dass hinter dem Tresen Englisch gesprochen wird.
mehr Infos zum Silo

Kaffee Karamell

Früher konnte man im gemütlichen Orange Coffee ausgiebig frühstücken, mittlerweile hat ein junges Paar den Laden übernommen. Außer dem Namen hat sich wenig geändert: Die Frühstücksplatten sind noch reich gefüllt und günstig, immer bestückt mit hausgemachten Cremes, Obst und Gemüse. Neu ist das angebotene Schoko-Fondue. Unser Liebling dazu: die Frucht-Shakes, zum Beispiel Minze-Ananas-Mango. Für den kleinen Hunger gibt es hausgemachte Kekse und Kuchen und für das zweite Frühstück einfache Suppen, Salate und Pasta. Gerade am Wochenende sollte man in diesem hübschen Coffee Shop in Friedrichshain unbedingt reservieren.
mehr Infos zum Kaffee Karamell

Ein Beitrag geteilt von QIEZ (@qiez.de) am 28. Dez 2016 um 3:03 Uhr

Café Schoenbrunn

Im Café Schoenbrunn im Volkspark Friedrichshain frühstückst du fernab vom Großstadtchaos in grüner Idylle und bei schönem Wetter auf der großen Terrasse. Neben Käse- und französischem Frühstück stehen auch ausgefallenere Varianten auf der Karte: etwa das vegetarische Frühstück mit Guacamole und Mango Lassi oder das Juten Morgen Berlin mit hausgemachter Boulette, Mini-Currywurst und Pfannkuchen. Zu jedem Frühstücksteller kannst du auf Wunsch Extras bestellen. Und danach steht ein schöner Spaziergang zum nahen Märchenbrunnen an.
mehr Infos zum Café Schoenbrunn

Aunt Benny

Im Aunt Benny sind Laptops am Wochenende streng verboten. Auch außergewöhnlich: Der Brunch ist eigentlich keiner, sondern ein rustikales Frühstücks-Brett für zwei Personen, das nur am Wochenende serviert wird. Die Einrichtung ist minimalistisch, die Auswahl eher zum Genießen als zum Überfuttern gedacht. Bei den Preisen sind die englischsprachigen Besitzer nicht so sparsam, dafür bekommt der Gast aber feinste Qualität. Die hausgemachten Kuchen und Scones, das Bircher Müsli und die Smoothies, die man aus diversen Früchten selbst zusammenstellen kann, haben Suchtpotenzial.
mehr Infos zum Aunt Benny

Homemade

Ein kunterbunter Thresen, viele bunte Bilder, leuchtende Neonschrift und wild zusammengewürfekte Möbel in einem rauen Backsteinraum: Eben alles „homemade„. Genau wie das Essen, was auf deinen Tisch kommt – beliebt sind besonders die frischen Paninis und die selbstgemachten Kuchen und Torten. Aber auch mit den Käse- oder gemischten Tellern und einer Quiche startest du entspannt und happy in den Tag, besonders wenns dazu noch eine Tasse leckeren Kaffee oder frischen Saft gibt. Aber: Da das kleine Café direkt an der Simon-Dach-Straße liegt, teilst du den Raum natürlich mit sehr vielen Touristen. Aber das ist es unserer Meinung nach wert, denn „eat well, feel good, be happy“!
mehr Infos zum Homemade

Café Datscha

Das russische Restaurant verwöhnt seine Gäste auch zum Frühstück mit Edlem aus dem Osten. Von Montag bis Samstag kommen große Frühstücksplatten à la carte auf den Tisch. Am Sonntag kannst du dich dann durch die deftige und süße russische Küche probieren. Auf dem Brunch-Buffet findest du vor allem kalte russische Leckereien: Blini, Eier mit Kaviar oder süße, russische Desserts stehen in einer Reihe mit wechselnden warmen Hauptgerichten und Frühstücks-Klassikern wie Rührei. Eines der Highlights: ein ganzer großer Lachs mit leckeren Dips. Aber Achtung: Wenn du davon noch etwas abbekommen möchtest, solltest du vor 12 Uhr da sein – und Reservierungen für den Brunch gibt es nicht.
mehr Infos zum Café Datscha

Kurhaus Korsakow

Das Restaurant am Boxhagener Platz kocht gutbürgerliche deutsche und Berliner Gerichte im Ambiente der 50er Jahre. An Wochenenden und Feiertagen gibt es außerdem von 9 bis 16 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit vielen hausgemachten Pasten und noch mehr Salaten. Aber auch Klassiker wie Lachs, Tomate und Mozzarella, Rührei aus Freiland-Bio-Eiern und eine große Auswahl an Wurst und Käse sind vertreten. Brötchen und Croissants backt man frisch. Hier solltest du sicherheitshalber reservieren.
mehr Infos zum Kurhaus Korsakow

Louise Chérie Café

Bonjour! Ein Hauch Frankreich wird dir in diesem gemütlich-rustikalen Café geboten.Das Geschwisterpaar Carole und Eric haben ihre Sammlung alter Möbel und Antiquitäten einfach mit in ihre neu Wahlheimat Berlin gebracht –  damit du wie zu Hause frühstücken kannst. Täglich werden frische Quiches, Kuchen und Tartes der Saison kreiert, eine Mischung aus klassischen und familieneigenen Rezepten. Jeden Tag ab 10 Uhr selbstgebackene Croissants frühstücken, dazu vielleicht ein Tasse Tee? Das Louise Chérie ist nämlich auch ein Teehaus und bietet viele warme und kalte Getränke an.
mehr Infos zum Louise Chérie Café

Neumanns Café

Fast gegenüber vom Silo gibt es seit Anfang 2016 Stulle und Strammen Max auf die feine Art. Das hausgebackene Sauerteigbrot wird nicht einfach belegt, sondern ordentlich aufgewertet – was du an den Preisen deutlich siehst. In der Frühstücks-Kombi ab 12,80 Euro bekommst du zum Brot frisch gepressten Saft, Kaffee und Marmelade serviert, oft hat die sogar die Mama vom Chef eigenhändig gekocht. Auch die Kuchenauswahl und die hellen Holzmöbel sind selbstgemacht. Achtung: Bei so viel Handarbeit kommt es am Wochenende manchmal zu Wartezeiten.
mehr Infos zu Neumanns Café

Düsselmaier, Grünberger Straße 84, 10245 Berlin

Telefon 030 556 10 965

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr | Samstag und Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Frühstück + Brunch

Essen + Trinken | Food

Top 10: Fleischereien in Berlin

Egal ob es ums Grillen oder den Sonntagsbraten geht, immer mehr Berliner achten auf Qualität […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Restaurants in Moabit

Moabit erfreut sich großer Beliebtheit. Auch kulinarisch hat der Stadtteil einiges zu bieten. Ob rustikale […]