Top-Liste

Top 10: Frühstück und Brunch in Prenzlauer Berg

Top 10: Frühstück und Brunch in Prenzlauer Berg
Gegen kreative Pfannkuchentürme am Morgen haben wir nix einzuwenden. Die besten Orte zum Frühstücken in Prenzlberg liest du hier.
Mal wieder ein richtig schönes Frühstück genießen – sehr bel(i)ebt im Prenzlauer Berg! Da heißt es: Der frühe Vogel fängt den Wurm – sonst steht man vor besetzten Tischen. Aufstehen lohnt sich für diese Cafés aber in jedem Fall! Oder du hast einfach Spätaufsteher-Glück.

An einem Sonntag im August

Die hippe Café-Bar direkt an der Eberswalder Straße punktet vor allem durch ihre Gemütlichkeit. Die bunt durchmischten Möbelstücke bieten Platz für zahlreiche internationale Gäste und draußen machst du es dir in der Hollywoodschaukel bequem. Ein preiswertes und leckeres Frühstücksbuffet erwartet dich – der Laden ist aber oft auch ziemlich voll, wodurch längere Wartezeiten entstehen können! Eine Reservierung ist also keine schlechte Idee. Abends wird das Café zum Restaurant und Bar, bei dem Burger mit auf dem Programm stehen, manchmal begleitet von Lesungen oder Live-Musik.
mehr Infos zu An einem Sonntag im August

Zuckerfee

Wer es gern süß mag, ist am besten im Zuckerfee in der Greifenhagener Straße aufgehoben. Denn süß ist hier Programm. Das Café mit den lila Wänden und dem goldenen Stuck an der Decke bietet auf der Frühstückskarte Gerichte wie The Sugarplum fairy. Das sind zwei Pancakes mit Ahornsirup, warmen Heidelbeeren, Bacon, Rührei und frischem Obst. Wem das nicht süß genug ist, der kann sich danach auch immer noch einen der selbstgemachten Kuchen bestellen. Tipp: Besonders im Winter, wenn es draußen keine Sitzplätze gibt, unbedingt telefonisch reservieren!
mehr Infos zur Zuckerfee

Suicide Sue

Die gute, alte Berliner Stulle – selbst gebacken und mit zahlreichen, ebenfalls selbstgemachten Aufstrichen. Eine grandiose Idee finden wir! Im Shabby Chic-verliebten Suicide Sue werden zudem auch Rührei mit Speck, Bircher Müsli und Pancakes serviert. Getauft wurde das Café von seiner Betreiberin Franziska Stromeyer, die laut der Homepage in früheren Zeiten der japanischen Mafia angehörte und ihr Schwert niederlegte, um von da an nur noch Brote zu schneiden. Was für ein Glück für alle Berliner, die ein gutes Hausmannsfrühstück nicht verachten. Aber Vorsicht: Ohne Reservierung läuft hier besonders am Wochenende gar nichts!
mehr Infos zum Suicide Sue

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Suicide Sue (@suicidesue_berlin) am Mär 7, 2019 um 11:39 PST


No Fire No Glory

Das No Fire No Glory im Kollwitzkiez ist schon vor zehn Jahren aus einem der besten Gründe überhaupt entstanden: der Liebe zum Kaffee. Der Hausblend stammt entsprechend aus der Berliner Mikrorösterei Bonanza Coffee Roasters. Die Baristi beraten dich vor Ort gern und so kriegst du den Kaffee ganz nach Vorliebe. In Sachen Frühstück bietet NFNG süße Pancakes, French Toast, verschieden belegte Landbrote und andere Snacks. Achtung: Häufig wird hier nur englisch gesprochen!
mehr Infos zu No Fire No Glory

Anna Blume

Diese Institution ist immer bestens besucht. Nicht ohne Grund, denn die Auswahl an Frühstück im Anna Blume, zu dem ein wunderschöner Blumenladen gehört, ist groß, der Laden trotzdem gemütlich. Zu essen gibt es Klassiker wie Croissants und Eierspeisen oder du bestellst eine reichlich gefüllte Etagere für zwei oder vier Personen. Reservieren ist am Wochenende sowie an Brücken- und Feiertagen allerdings nicht möglich. Da bleibt nur früh aufstehen und dafür später ein Mittagsschläfchen einlegen!
mehr Infos zu Anna Blume

Omelegg

Was darf bei keinem Frühstück fehlen? Genau, Eier! Aus diesem Grund ist das Omelegg in Amsterdam entstanden, das es seit April 2019 auch im Winskiez gibt. Wir haben uns bei unserem Besuch vor Ort in dem gemütlich holzigen Café tatsächlich Omelett-verliebt. Sowohl die Variante mit Halloumi als auch der Viking Fisherman mit Lachs waren sehr lecker. Und auf jeden Fall solltest du das Omelett mit Banane und Erdnussbutter probieren, der Hammer! Gut zu wissen: Auch Veganer und Leute mit Glutenunverträglichkeit finden was auf der Karte!
mehr Infos zum Omelegg

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Omelegg (@omelegg) am Jun 26, 2019 um 11:03 PDT

Allan’s Breakfast Club

Tagsüber Frühstückscafé, abends Weinbar mit mediterraner Bistroküche: Allan’s Breakfast Club im Kollwitzkiez überzeugt all day long. Der Fokus liegt aber ganz klar auf Frühstück und Brunch, wie der Name bereits verrät. Auf der Karte: French Toast, Shakshuka mit Schafskäse und pochiertem Ei und eines der besten Eggs Benedict mit einer außergewöhnlich guten Hollandaise. Und weil Allan Bourbon aus Australien kommt, hat er auch noch einen Klassiker aus seiner Heimat mitgebracht: Mohn-Bagel mit Lachs und Avocado. Und je später der Sonntag, desto willkommener ein gut gekühltes Glas aus der gut sortierten Weinkarte, oder die legendäre scharfe Bloody Mary mit Wodka und Chili. Aber auch hier ist in der Schlange stehen leider an der Tagesordnung.
mehr Infos zu Allan’s Breakfast Club

Café Krone

Süß, herzhaft vom Teller oder aus der Müsli-Schüssel: Das Café Krone bietet eine bunte Vielfalt an Frühstücksmöglichkeiten. Mitten in dem bunten Treiben der Oderberger Straße kannst du hier den Kaffee draußen genießen, mit Blick auf die Altbauten Richtung Mauerpark. Geschmacklich hat das Angebot echt was drauf die Preise aber auch. Ein Besuch lohnt sich trotzdem, um ein bisschen Berliner Flair zu bekommen. Besonders sonntags, wenn im Park Flohmarkt ist. Reservieren kannst du leider nicht!
mehr Infos zum Café Krone

Schlomo’s

Wenn du uns fragst: Wir wissen auch nicht, warum es so lange gedauert hat, einen richtig coolen New York Style-Bagelladen nach Berlin zu bringen. Aber voilà: Mit dem Schlomo’s ist er da. Und dieser wertet den Kollwitzkiez mit seinen kosheren Bagels ganz schön auf. Viele davon sind vegetarisch oder vegan. Klar, dass nur frisch gepresste Säfte und Premium-Kaffee, bezogen aus der Röststätte Berlin und von Quà Phê, dazu gereicht werden. Eigentlich musst du dich hier mal durchs ganze Sortiment essen. Shalom, liebe Freunde, schön, dass ihr da seid!
mehr Infos zum Schlomo’s

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schlomo’s Bagels (@schlomosbagels) am Mai 13, 2019 um 3:10 PDT

Spreegold

Wer hier die Speisekarte studiert, merkt schnell: Die Wahl fällt schwer, da einfach zu viel Leckereien gut klingen. Die Frühstückskarte beinhaltet sowohl französisches und spanisches Frühstück, aber auch English Breakfast oder Eggs Benedict. Und der Gesundheitsliebende und/oder Veganer kommt hier ebenfalls voll auf seine Kosten. Was ganz Besonderes ist der Shakshuka-Teller mit orientalischem Tomatensugo, pochierten Eiern und Kuminjoghurt. Oder doch lieber das Chia-Superfoodporridge? Wir überlassen dir die Qual der Wahl!
mehr Infos zum Spreegold

Weitere Artikel zum Thema

Bäckereien | Food | Shopping + Mode
Top 10: Bio-Bäckereien in Berlin
Saftiges Roggenbrot, knusprige Brezeln, fluffige Torten: Berlin hat mittlerweile mehr zu bieten als schöne Schrippen. […]
Essen + Trinken | Freizeit + Wellness | Frühstück + Brunch
Top 10: Breakfast and Brunch in Berlin
Whether you prefer a classic brekkie or something a little different, the main thing is […]