Top-Liste

Top 10: Besondere Weihnachtsmärkte in Berlin

Top 10: Besondere Weihnachtsmärkte in Berlin
Berlin hat abseits von Standard-Weihnachtsmärkten einiges zu bieten. Zum Beispiel im Klunkerkranich auf dem Dach.
Ferne Länder, angesagtes Streetfood, grüne Mode, vegane Snacks und sogar Leckerlis für den Hund – all das findest du auf diesen Weihnachtsmärkten in Berlin. Wir lotsen dich mit unserer Top 10 durch die etwas anderen und ganz besonderen Märkte. 

Christmas Avenue (Schöneberg)

Ganz neu ist Berlins erster schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt, der im Anschluss an die LGBT Winterdays (noch bis 23. November) am Nollendorfplatz stattfindet. Dieses Fest wiederum ist ein neuntägiges Bühnenprogramm der schwul-lesbischen Community, das für mehr Nächstenliebe und ein fröhliches Miteinander wirbt und ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzen möchte. Das ganze schmeißt sich natürlich gewohnt bunt und unterhaltsam in Schale. Zum Beispiel mit Drag Bingo an Dienstagen, der Aktion Glühwein trinken für den guten Zweck, einer Spielshow mit Jurassica Parka, hot Cocktails und einer Partyhütte. Sogar einen eigens für die Christmas Avenue produzierten Winzerglühwein bekommst du hier! Und natürlich gibt es auch klassisch weihnachtliche Deko, Kunsthandwerk und viele funkelnde Lichter.
Übrigens: Ein weiterer neuer Weihnachtsmarkt für die Szene findet mit dem Queer XMAS Market am ersten Adventswochenende in der Alten Münze statt.

Wo: Nollendorfplatz, 10787 Berlin
Wann: Markt: seit 15. November 2019, Montag bis Samstag von 12 bis 22 Uhr, ab 1. bis 23. Dezember täglich 12 bis 22 Uhr
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos: Christmas Avenue

The Green Market (Friedrichshain)

The Green Market ist die vegane Alternative zu herkömmlichen (Wochen-)Märkten und 2014 von der jungen Berlinerin Stefanie Witt gegründet, die selbst Veganerin ist. Seitdem zeigt der Green Market je einmal zu jeder Jahreszeit, was die vegane Szene zu bieten hat und dass ein Lebensstil ohne tierische Produkte mittlerweile ziemlich einfach umzusetzen ist. Und auch wer nicht vegan lebt, darf sich die Erzeugnisse der ganz unterschiedlichen Manufakturen natürlich gönnen: Streetfood, Naturkosmetik, nachhaltige Mode und (Wohn-)Accessoires erwarten dich. Außerdem gibt es Musik, Filmvorführungen, DIY-Kurse und Kochshows zu nachhaltigen und veganen Themen. So erfährst du zum Beispiel, wie du veganen Käse herstellst.

Wo: Wriezener Karree 15, 10179 Berlin (nahe Berghain)
Wann: 23. und 24. November 2019 von 12 bis 20 Uhr
Wie viel: 5 Euro, Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt
Weitere Infos: The Green Market Berlin

Späth’sche Baumschulen (Treptow)

In Treptow gehört er längst zu den beliebtesten Berliner Weihnachtsmärkten, im Rest der Stadt zählt ein Besuch vom Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen dagegen eher noch als Geheimtipp. Dabei gibt es auf dem historischen Gelände einiges zu entdecken! Auf einer großen Bühne gibt es Live-Konzerte mit weihnachtlichen Klassikern und ein Programm für Groß und Klein, dich erwarten ein Lagerfeuer, außergewöhnliche Snacks mit Wild, viele Sorten Obstglühwein oder schwedischer Glögg. An über 100 Marktständen können sich neben Kunsthandwerk auch die Geschenkideen aus Naturmaterialien sehen lassen, die von Keramik über hochwertiges Kinderspielzeug bis zu kuscheligen Decken reichen. Und neben der eigenen Märchenhütte, die von den Profis vom Hexenberg-Theater bespielt wird, einer Feuershow mit Fabelwesen und einem Tannenwald mit Weihnachtsbaum-Verkauf gibt es in diesem Jahr erstmals sogar eine eigene Eisbahn!

Wo: Späth’sche Baumschulen
Wann: 30. November bis 15. Dezember 2019 Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr,
Wie viel: 5 Euro, bis 16 Jahre Eintritt frei, ermöglicht den Erhalt des Geländes und ist anrechenbar für Weihnachtsbaumkauf und Eisbahn
Weitere Infos: Späth’sche Baumschulen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Michael Beekeeper (@mike_beekeeper) am Dez 13, 2017 um 12:08 PST

Klunkerkranichs Weihnachtsmarkt (Neukölln)

Ganz schön hoch hinaus geht es beim Weihnachtsmarkt im Klunkerkranich auf dem Parkdeck der Neukölln Arcaden. Das Praktische: Du kannst den Weihnachtsstress einfach eine Etage tiefer parken und oben eine funkelnde Skyline nebst leckerem Glühwein, winterlichen Cocktails und deftigen Snacks genießen. Zu shoppen gibt es Handgefertigtes, von Schmuck bis hin zu Kunst. Da ist sicher auch etwas für den Geschmack all deiner Liebsten dabei. Für Konzerte und DJ-Sets ist auf dem höchsten Weihnachtsmarkt der Stadt auch gesorgt und sogar ein Programm für Kinder gibt es. Die Kleinen können mit Naturmaterialien basteln, weihnachtlichen Geschichten lauschen und sogar in einer Kinderdisco abhotten.

Wo: Klunkerkranich
Wann: 30. November bis 22. Dezember 2019, je Samstag und Sonntag von 13 Uhr bis 20 Uhr
Wie viel: bis 14 Uhr Eintritt frei, ab 14 Uhr 1 Euro, ab 16 Uhr 3 Euro, ab 18 Uhr je nach anschließendem Event 3 bis 5 Euro
Weitere Infos: Klunkerkranich

Berliner Hundeweihnachtsmarkt Sirius (Zehlendorf)

Im wahrsten Sinne des Wortes der Underdog unter den Weihnachtsmärkten ist der Hundeweihnachtsmarkt nahe dem Hundeauslaufgebiet im Grunewald. Während andere Weihnachtsmärkte nicht gerade hundefreundlich sind, gibt es hier sogar alles, was das Herz des Hundefans begehrt: Futter, Fellpflege, Spielzeug, Ratgeber und sogar Bekleidung für den Hund kannst du bestaunen und kaufen. Außerdem dürfen natürlich kulinarische Highlights für Herrchen und Frauchen nicht fehlen. Ein besonderes Spekaktel erwartet dich hier auch: Menschen und Fellnasen liefern eine gemeinsame Bühnenshow ab.

Wo: Forsthaus Paulsborn
Wann: 30. November bis 1. Dezember 2019 von 10 bis 18 Uhr
Wie viel: 2,50 Euro, davon 80 Cent Spende für tierfreundliche Projekte
Weitere Infos: Hundeweihnachtsmarkt Berlin

Holy Horst im Mellowpark (Köpenick)

Hier drückt der Mellowpark der Vorweihnachtszeit seinen ganz besonderen Stempel auf. Gechillt und mit wenig Schnickschnack, dafür aber mit viel Liebe zusammengezimmert: das ist der hauseigene Weihnachtsmarkt Holy Horst. Klar, schließlich findet dieser Markt in Köpenicks BMX- und Skatehochburg statt. An den Buden und Ständen gibt es Kunst und DIY-Artikel zu kaufen, der Blick auf die Spree und Ruhe auf dem Außenareal ist inklusive. Ein cooles Programm für den Nachwuchs inklusive Tobe-Ecke gehört außerdem zum Selbstverständnis der Location. Außerdem sorgt traditionell Live-Musik für den Schwung in der Halle.

Wo: Mellowpark
Wann: 30. November bis 1. Dezember 2019, Samstag von 14 bis 22 Uhr, Sonntagvon 14 bis 18 Uhr
Weitere Infos: Holy Horst im Mellowpark

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von mellowpark (@mellowpark_berlin) am Dez 4, 2017 um 10:41 PST

Holy Shit Shopping (Treptow)

Der super Designmarkt unter den weihnachtlichen Events findet dieses Jahr zum fünfzehnten Mal statt. Bei dem Indoor-Weihnachtsmarkt trifft der Charme einer ehemaligen Industriehalle auf clubbige Beats und modernes Design. Du stöberst dich durch das Angebot vieler kleiner Manufakturen und junger Labels, guckst dir zeitgenössische Fotografie an, lauschst Literatur und snackst Streetfood. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Lampen aus Vintage-Glas, Klamotten von deutschen Designer*innen, stylische Papeterie oder Drinks, die sonst kaum in Geschäften zu haben sind. Tickets kannst du im Vorverkauf online reservieren – und solltest es auch tun, denn der Run auf diesen liebevoll kuratierten Markt ist jedes Jahr groß.

Wo: Arena Berlin
Wann: 7. und 8. Dezember 2019 von 12 bis 20 Uhr
Wie viel: 5 Euro, Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei
Weitere Infos: Holy Shit Shopping

Märchenhafter Weihnachtsmarkt im Grunewald (Zehlendorf)

Tief versteckt in einem Wald, umringt von Tannen, liegt der Grunewaldsee. Dein Ausflug beginnt also schon wie ein kleines Märchen und das besondere Programm sorgt dafür, dass es auch so weitergeht: Im Hof vom ältesten erhaltenen Schloss in Berlin treffen Kunsthandwerk und weihnachtliche Speisen auf waschechte Märchenfiguren. Gut möglich, dass Frau Holle oder Aschenputtel an dir vorbeispazieren, während du dir eine heiße Schokolade gönnst, dass du beim Lauschen der Märchenerzählerin wieder zum kleinen Prinzen oder zur Prinzessin wirst und dass man dich erst wachküssen muss, damit du dich vom Bastelstand losreist und die Heimreise antrittst. Stilecht sind auch die historisch gekleideten Nachtwächter, die dich bis zum Bus in der Clayallee begleiten.

Wo: Jagdschloss Grunewald
Wann: 7. und 8. Dezember 2019 von 11 bis 21 Uhr
Wie viel: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro (inklusive Schlossführung), Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei
Weitere Infos: Stiftung Preussische Schlösser

Berliner Naschmarkt (Kreuzberg)

Wenn der Berliner Naschmarkt zur Adventsausgabe einlädt, freuen sich die Berliner Süßschnäbel. Denn hier schlemmst und shoppst du handgemachte Süßigkeiten aus 40 Berliner und Brandenburger Manufakturen, hergestellt aus natürlichen Zutaten: Lebkuchen, Pralinen, Dominosteine, Plätzchen und Co bis zum Abwinken. Der Fokus liegt aber in diesem Jahr auf Nüssen. Du kannst sie verkosten und einiges über sie lernen und Kids können sie in der BackWerkstatt verarbeiten. Ein Hoch auf die Weihnachtsbäckerei!

Wo: Markthalle Neun
Wann: 8. Dezember 2019 von 12 bis 18 Uhr
Wie viel: 5 Euro, Kinder, Jugendliche, Nachbarn und Berlinpass-Inhaber*innen kostenlos
Weitere Infos: Berliner Naschmarkt Webseite

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Berliner Naschmarkt (@naschmarktberlin) am Nov 27, 2018 um 4:53 PST

Asiatisch und Länder-Weihnachtsmärkte (berlinweit)

Du willst voll und ganz in die (Weihnachts-)Kultur anderer Länder eintauchen? Auch das ist in Berlin kein Problem! Besonders beliebt sind jedes Jahr aufs neue asiatische Weihnachtsmärkte mit Streetfood, fernöstlichen Produkten und einer asiatischen Bühnenshow. Das geht in diesem Jahr beim Asiatischen Kultur Weihnachtsmarkt auf dem Holzmarkt oder dem Asiatischen Weihnachtsmarkt im Kühlhaus. In die winterlichen Traditionen der skandinavischen Länder tauchst du mit stilechten Pullis vom norwegischen Weihnachtsmarkt ein, mit Lachssuppe beim Weihnachtsbasar vom Finnischen Zentrum, mit Elchfleisch in der Schwedischen Victoriagemeinde in Wilmersdorf oder beim dänischen Weihnachtsmarkt der Dänischen Gemeinde Christianskirken. Wer auf Whisky und dem Sound eines Dudelsacks sofort in weihnachtliche Gemütlichkeit verfällt, der ist am 1. Dezember beim Finnegan’s Irish Christmas Market in Steglitz goldrichtig. Und very British wird es mit Pies und Christmas Pudding, Märchen und Knallbonbons beim Weihnachtsevent in der St. George’s Church in Berlin Westend.
Für mehr Infos zu jedem Event klick einfach auf den jeweiligen Link.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Sport
Top 10: Eisbahnen in Berlin
Ob du leidenschaftlich gern Pirouetten drehst oder gerade so um die Kurve laufen kannst: Jetzt […]