Top-Liste

Top 10: Besondere Weihnachtsmärkte in Berlin

Ferne Länder, angesagtes Streetfood, LGBTQI*-Winterspaß und Märchenzauber: All das findest du auf diesen Weihnachtsmärkten in Berlin. Wir lotsen dich mit unserer Top 10 durch die etwas anderen und ganz besonderen Märkte. Check vor deinem Besuch bitte die jeweiligen Hygiene- und Abstandsregeln!

Tannen & Schnaps in der Platte (Mitte)

Der multidisziplinäre Raum Platte lädt ein zu „Tannen & Schnaps“! Das Konzept ist leicht erklärt: Du wilderst durch den Weihnachtsurwald und begibst dich auf die Suche nach deinem Weihnachtsbaum. Ob krumm, gerade, groß oder klein: Hier findet jede*r die Tanne seiner oder ihrer Wahl. Nach den Feiertagen kannst du die Tanne übrigens wieder einpflanzen – wer den Baum in die Platte zurückbringt, bekommt seine Kaution wieder. Unterstützt wird der Tannenspaß von Berliner Winter, die einen ganz eigenen winterlichen Drink aus naturtrübem Apfelsaft, winterlichen Gewürzen und Wodka entwickelt haben.

Öffnungszeiten: an den kommenden zwei Adventswochenenden sowie am 23. und 24. Dezember jeweils von 12:00 bis 20:00 Uhr
Weitere Infos: https://platte.berlin

Clärchens Weihnachtsmarkt (Mitte)

Bis zum 19.12. erwartet dich auf dem Clärchens Vorderhof ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt. Hier kannst du heißen Glühwein schlürfen, süße und herzhafte Waffeln essen und cremig-wohliges Raclette genießen. So werden die kalten Winterabende mit der heiteren, vorweihnachtlichen Stimmung etwas erträglicher. Du möchtest gleich noch Weihnachtsgeschenke shoppen? Für 29 Euro gibt’s eine adventliche Geschenkbox mit Marzipan, Stollen, gebrannten Mandeln, Pfefferkuchen, Rotwein und einen 15 Euro-Gutschein fürs hauseigene Restaurant. Im über 100 Jahre alten Ballhaus werden Gänseconsommé, krosse Gänsebrust und Keule sowie dreierlei Schokolade als Martinsgans-Menü für 49,90 Euro serviert.

Öffnungszeiten: Vom 26. November bis 19. Dezember, Dienstag bis Freitag 17:00 bis 22:00 Uhr, Samstag 14:00 bis 22:00 Uhr, Sonntag 14:00 bis 19:00 Uhr, Eintritt frei
Weitere Infos: https://claerchensball.haus

Wintermarkt im Revier Südost (Schöneweide)

Schon den Sommer über hat das Revier Südost für seine Besucher*innen jedes Wochenende ein einmaliges Markterlebnis geschaffen. Jetzt verwandelt sich der charmante Subaermarkt in einen Wintermarkt: Jeden Samstag und Sonntag könnt ihr auf dem Gelände in Schöneweide nach Herzenslust stöbern, schlemmen und shoppen. Es wird ein vielseitiges Angebot an regionalen Produkten und Handgemachtem geben, bei dem du bestimmt das eine oder andere Weihnachtsgeschenk ergatterst. Darüber hinaus erwartet dich ein buntes Programm mit Karaoke, Workshops, Hüpfburg, Tombola, Live-Musik und natürlich jeder Menge Glühwein!

Öffnungszeiten: Vom 27. November bis zum 19. Dezember jeden Samstag und Sonntag von 14:00 bis 22:00 Uhr
Weitere Infos: https://reviersuedost.de/View/Events/393

Italian Christmas Market (Friedrichshain)

Am kommenden Wochenende heißt es: Buon natale a tutti! Denn die Veranstalter*innen von True Italian laden zum ersten Wintermarkt mit rein italienischen Produkten und Verkäufer*innen ein. Maronen, Cotechino mit Linsen, Arrosticini, Baccalà-Bällchen, Panzerotti und viele weitere Köstlichkeiten kannst du auf dem Italian Christmas Market in dich reinstopfen. Neben Streetfood gibt es auch Handgemachtes von italienischen Künstler*innen: Deko, Blumen, Seifen, Schmuck und Bilder kannst du im Napoleon Komplex in Friedrichshain kaufen. Der italienische Glühwein Vin Brulé wärmt nach ausgiebigem Stöbern die kalten Hände, außerdem gibt es Glümoncello (heißer Limoncello) und Bombardino, das typische Winter-Getränk aus den Alpen mit Vov (Eierlikör). Che bello!

Öffnungszeiten: 11. Dezember von 11:00 bis 22:00 Uhr, 12. Dezember von 11:00 bis 20:00 Uhr, Eintritt 4 Euro
Weitere Infos: http://trueitalian.top/

Christmas Avenue (Schöneberg)

Berlins erster schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt findet auch dieses Jahr im Anschluss an die LGBTQI* Winterdays am Nollendorfplatz statt. Dieses Fest wiederum ist ein neuntägiges Bühnenprogramm der schwul-lesbischen Community, das für mehr Nächstenliebe und ein fröhliches Miteinander wirbt und ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzen möchte. Auch bei Christmas Avenue wird es bunt und unterhaltsam: Freu dich auf Drag Bingo, Live-Musik, Zaubershows, Charity-Aktionen und hot Cocktails. Und natürlich gibt es auch klassisch weihnachtliche Deko, Kunsthandwerk und funkelnde Lichter.

Öffnungszeiten: 22. November bis 23. Dezember, Montag bis Donnerstag von 16:00 bis 22:00 Uhr, Freitag bis Sonntag von 15:00 bis 22:00 Uhr
Weitere Infos: http://christmas-avenue.berlin/

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt (Mitte)

Das Prädikat „schönster Weihnachtsmarkt Deutschlands“ ist im Zusammenhang mit dem Exemplar am Gendarmenmarkt durchaus schon gefallen – so reizend ist die Kulisse zwischen Französischem und Deutschem Dom. Den Besucher*innen wird täglich ein umfangreiches und buntes Bühnenprogramm geboten. Neben Märchen und Chören gibt es Tanzgruppen, Clowns und Akrobaten zu sehen. Internationale Künstler*innen und Handwerker*innen sind zahlreich vertreten und bieten Holzschnitzereien, Lederwaren, Grafiken, Fotografien, Gemälde und vieles mehr an. Wie einige Produkte entstehen, beobachtest du im Kunsthandwerkszelt sogar live. Außergewöhnlich gut und vielfältig ist das Essen. Für das gesamte Angebot zahlt man nur 1 Euro Eintritt und ein Teil der Einnahmen wird für kulturelle und soziale Zwecke in Berlin gespendet.

Öffnungszeiten: 22. November bis 31. Dezember, Sonntag bis Donnerstag von 11:00 bis 22:00 Uhr, Freitag und Samstag von 11:00 bis 23:00 Uhr, 24. Dezember von 11:00 bis 18:00 Uhr, 31. Dezember von 11:00 bis 01:00 Uhr
Weitere Infos: https://www.weihnachtsmarkt-berlin.de/

Feministischer Wintermarkt (Prenzlauer Berg)

In dem Concept Store La Case Pauletteden wir vor wenigen Monaten besucht haben, findet ab Ende November das etwas andere Winter-Event statt: Beim Feministischen Wintermarkt dreht sich alles um Produkte von lokalen FLINTA*(Frauen (cis hetero Frauen, Lesben, Inter Menschen, Nichtbinäre Menschen, Trans Menschen und Agender Menschen)-Künstler*innen und Designer*innen. Neben dem physischen Verkaufsort in Prenzlauer Berg findet der Markt auch online statt. Die Idee ist es, einen geschützten Ort des Austauschs zu schaffen, der FLINTA*s die Möglichkeit gibt, sich zu vernetzen und ihre Kunst zu vertreiben. Anstatt dieses Jahr wieder nur bei den großen Konzernen zu kaufen, kannst du hier kreative Weihnachtsgeschenke entdecken und lokale Künstler*innen unterstützen.

Öffnungszeiten: Vom 27. November bis zum 24. Dezember jeden Samstag 12:00 bis 19:00 Uhr, außerdem am 5.12. und 19.12. ebenfalls von 12:00 bis 19:00 Uhr.
Weitere Infos: https://www.berlinfeministmarket.com/

Lucia Weihnachtsmarkt (Prenzlauer Berg)

Der Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei gilt als einer der schönsten und gemütlichsten der Stadt. Und das zu Recht – denn der nach Lucia, der skandinavischen Lichtbringerin der dunklen Winterzeit, benannte Markt erstrahlt nach Einbruch der Dunkelheit in einzigartigem Glanz. An den einladenden Ständen gibt’s neben Glühwein auch viel Handgemachtes, finnischen Glögi und skandinavische Leckereien. Ein besonderes Highlight für die kleinen Gäste ist das nostalgische Karussell. Auch die einzigartige „Open-Air-Mantel-Heizung“ sowie das flackernde Schwedenfeuer erfreuen sich hier immer großer Beliebtheit.

Öffnungszeiten: 22. November bis 22. Dezember, Montag bis Freitag von 15:00 bis 22:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 13:00 bis 22:00 Uhr, Eintritt frei
Weitere Infos: https://www.lucia-weihnachtsmarkt.de/

Moabiter Wintermarkt (Moabit)

Kalte Füße waren gestern: Der dezentrale Moabiter Wintermarkt bringt dich nicht nur in Weihnachtsstimmung, sondern dir auch den Kiez näher. Mithilfe einer Wintermarktkarte (digital oder analog), auf der alle Stationen eingezeichnet sind, bewegst du dich in deinem eigenen Tempo durch das Viertel und kehrst bei den vielen beteiligten Moabiter Restaurants und Cafés ein, die neben Glühwein auch verschiedene weihnachtliche Leckerbissen anbieten. Wer am Ende eine volle Stempelkarte vorweisen kann, darf sich auf eine winterliche Überraschung freuen!

Öffnungszeiten: 11. und 18. Dezember ab 16:00 Uhr, Eintritt frei
Weitere Infos: https://rausgegangen.de/events/

Späth'sche Baumschulen (Treptow)

In Treptow gehört er längst zu den beliebtesten Berliner Weihnachtsmärkten, im Rest der Stadt zählt ein Besuch vom Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen dagegen eher noch als Geheimtipp. Dabei gibt es auf dem historischen Gelände einiges zu entdecken! Auf einer großen Bühne gibt es Live-Konzerte mit weihnachtlichen Klassikern und ein Programm für Groß und Klein, dich erwarten ein Lagerfeuer, außergewöhnliche Snacks mit Wild, viele Sorten Obstglühwein oder schwedischer Glögg. An über 100 Marktständen können sich neben Kunsthandwerk auch die Geschenkideen aus Naturmaterialien sehen lassen, die von Keramik über hochwertiges Kinderspielzeug bis zu kuscheligen Decken reichen. Das Hexenkessel-Hoftheater tritt mittags mit Grimms Märchen für Kinder auf, im Märchenzelt erzählt Ellen Luckas die schönsten Geschichten mit Musikbegleitung.

Öffnungszeiten: an den ersten drei Adventswochenenden jeweils von 11:00 bis 20:00 Uhr, Eintritt 3 bis 5 Euro
Weitere Infos: https://www.spaethsche-baumschulen.de/

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Sport
Top 10: Eisbahnen in Berlin
Ob du leidenschaftlich gern Pirouetten drehst oder gerade so um die Kurve laufen kannst: Jetzt […]